Honig

  • Hi Axel


    Danke für den Link.
    Der Bruyère-Honig klingt von der Beschreibung her sogar lecker, werde ich mir wahrscheinlich auch mal bestellen.


    Bin mal gespannt wann einer der findigen Blender, einen mit Bruyère-Honig aromatisierten Tabak auf den Markt bringt. Sozusagen als "besondere" Art der Geschmacksrückführung.
    Ich seh es quasi vor mir:
    "Der einzigartige Geschmack des Bruyère-Honigs verbindet sich optimal mit der süße des Virginias und harmoniert in besonderer Weise mit Ihrer Bruyerepfeife!" :mrgreen:


    Beste Grüße
    -Frank-

    „Zu glauben, daß wir etwas tun, während wir nichts tun, ist die Hauptillusion des Tabaks.“
    Ralph Waldo Emerson
    ... ein Narr wer Boeses dabei denkt...

  • Hi Axel,


    auch meinerseits besten Dank für den hochinteressanten Hinweis ! :D


    Das hätte ich jetzt echt nicht gedacht, daß es aus der Provence noch was anderes als Lavendelhonig gibt... ;)


    Besonders "gesund" liest sich der Erdbeerbaum-Honig... Miel d'Arbousier (klingt fast wie Arbutus... nun, ich glaub die Römer waren mal da... auch südlich von Lugdunum... ;) )... blutreinigend, mit Selen und so... und viel Vitamin C, also genau richtig für uns Raucher !!! ... :)


    Zitat von Nachteulenfrank

    "Der einzigartige Geschmack des Bruyère-Honigs verbindet sich optimal mit der süße des Virginias und harmoniert in besonderer Weise mit Ihrer Bruyerepfeife!" :mrgreen:


    Und von was träumst du nachts ??? ... bzw. besser: Tagsüber ? 8-)


    Egal auch, ich glaube ich möchte beide Honige im Küchenschrank haben, im Tabakschrank dagegen eher nicht... :P


    Frank, ich gönne dir deinen neuen Blend: "Mährwäihjöhs Erica Arboreadew" ! :mrgreen:
    Weiterer Vorteil: Die EU-Tabaketikettenverschandelungsgelangweilten verstehen so was gar nicht ! :lol:


    Happy butterbrotpreparing,
    Rainer
    PS: @ Axel... hast du schon mal Kokosnussblütenzucker im Tee probiert ? ;)

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hallo Rainer, Frank,


    hab mir nun den Erdbeerbaumhonig bestellt, allerdings bei meinem Stammhändler: http://www.paul-schrader.de/kaufen/honig-erdbeerbaum-2315
    Günstiger und verfügbar. Den Provence-Laden hatte ich wegen des Bruyere-Honig verlinkt.


    Das mit dem Kokosblütenzucker klingt spannend, muss ich auch mal testen, ob man einen blumigen Darjeeling noch blumiger kriegt... :mrgreen:


    Zitat von -Frank-


    "Der einzigartige Geschmack des Bruyère-Honigs verbindet sich optimal mit der süße des Virginias und harmoniert in besonderer Weise mit Ihrer Bruyerepfeife!" :mrgreen:


    Erstaunlich, dass da noch keiner drauf gekommen ist. Vermutlich ist der Unterschied der Honig-Note gegenüber einem billigen Wald- und Wiesenhonig zu gering.
    Aber als Marketing-Gag bestimmt nicht schlecht. Nur - wer raucht hier Honig-Tabak :shock:


    Gruß, Axel

  • *grins* - wollte mal wieder etwas Leben in die Bude bringen... :lol:

  • Hi Axel,


    Zitat

    Das mit dem Kokosblütenzucker klingt spannend, muss ich auch mal testen, ob man einen blumigen Darjeeling noch blumiger kriegt... :mrgreen:


    Da Teetrinken jetzt bei dir besonders angeraten ist, probier mal ! Echt !


    Vor Jahren hab ich der ortsansässigen Teeladen-Tante nahegelegt, den mal ins Sortiment aufzunehmen, neben dem Kandis-Zeugs...
    Und siehe da... bald war die erste Fuhre ausverkauft...
    https://www.lotao.com/shop/java-kiss-bio-kokosbluetenzucker


    Und, wenn mich neulich mein getrübter Blick aus dem Augenwinkel nicht getäuscht hat, gibt's das leckere Süßmittel jetzt auch beim DM, in der Bio Ecke, DM-Eigenmarke, gleich neben dem schrumpfenden Alnatura-Sortiment.
    Allerdings macht die Original Lotao-Büchse schon rein äußerlich wesentlich mehr Eindruck im Teeregal ! ;)


    In Sachen Bruyere-Honig hab ich meine Shopping-Kohorte in die Provence geschickt.
    Dieser wurde schon gesichtet !
    Für den Erdbeerbaumhonig wurde noch schnell vorher ein Crashkurs In Französisch verordnet, weil sich "Miel d'Arbousier" dem gewöhnlichen Pfeifenraucher nicht so unmittelbar gleich erschließt... ;)


    Gute Besserung,
    Rainer
    PS: Durchsage an Monty... den Süßkram gibt's sogar mit der von dir so geschätzten Heilkraft des INGWER's !!!
    https://www.lotao.com/shop/gin…ss-bio-kokosbluetenzucker

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hi Axel,


    nochmals Danke für deinen Süßbapp-Tipp ! :D


    Mittlerweile... ...von meinem geschätzten "Privatimporteur" ...(Danke, Uli ! :D ) ...ist nun ein Gläschen direktemong aus der Provence eingerollt. :D



    Das mit dem Erdbeergehölz-Honig ist scheinbar bissel schwieriger... da werde ich dann wohl das Internetz bemühen müssen...
    Egal... haben müssen... denn als Pfeifenholz mag ich das ja bekanntermaßen auch sehr gerne ! :D


    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob es denn auch Mooreichen-Honig gibt ? :o Aber das wird wohl eher nix ! :lol:


    Happy puffing und meilleures salutation,
    Rainer
    PS: Es gibt Zeitgenossen, die ihre Pfeife zu Einrauchen innen mit Honig ausschmieren... da wäre doch der Bruyere-Honig gewissermaßen das ultimative Ideal ! Oder nicht ? ;)

    Bilder

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hi Rainer.

    Zitat von Rainer K


    Mittlerweile... ...von meinem geschätzten "Privatimporteur" ...(Danke, Uli ! :D ) ...ist nun ein Gläschen direktemong aus der Provence eingerollt. :D


    Als nicht-oft-aber-dann-mit-Genuss-Honigesser bitte ich um eine Verkostungsnotiz... (neudeutsch auch: Tastingnote). :)


    Zitat

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob es denn auch Mooreichen-Honig gibt ? :o Aber das wird wohl eher nix ! :lol:
    [...]
    PS: Es gibt Zeitgenossen, die ihre Pfeife zu Einrauchen innen mit Honig ausschmieren... da wäre doch der Bruyere-Honig gewissermaßen das ultimative Ideal ! Oder nicht ? ;)


    Vielleicht eignet sich dieses Zeug hier ja für das Einrauchen von Mooreiche...? Oder ist es gar insgeheim der sagenumwobene Mooreichenhonig, der allerdings nicht von fleissigen Bienchen, sondern von Molchen und Olmen gewonnen wird? :o:mrgreen:


  • Hi Rainer


    Zitat von Rainer K

    PS: Es gibt Zeitgenossen, die ihre Pfeife zu Einrauchen innen mit Honig ausschmieren... da wäre doch der Bruyere-Honig gewissermaßen das ultimative Ideal ! Oder nicht ? ;)


    Vielleicht solltest du Huub eine Probe zukommen lassen, soweit ich mich erinnere ist er einer dieser Zeitgenossen ;-)


    Viele Grüße
    -Frank-

    „Zu glauben, daß wir etwas tun, während wir nichts tun, ist die Hauptillusion des Tabaks.“
    Ralph Waldo Emerson
    ... ein Narr wer Boeses dabei denkt...

  • Zitat von Rainer K


    PS: Es gibt Zeitgenossen, die ihre Pfeife zu Einrauchen innen mit Honig ausschmieren... da wäre doch der Bruyere-Honig gewissermaßen das ultimative Ideal ! Oder nicht ? ;)


    uuuuh, die arme Pfeife.


    Klaro, Bruyère Honig, das seh ich, den kenn ich, gibt's gleich um die Ecke in der Provence. Aber Erdbeerbaumhonig? Da würde ich gerne den tatsächlichen Prozentsatz rausfiltern? :o

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Zitat von -Frank-


    Vielleicht solltest du Huub eine Probe zukommen lassen, soweit ich mich erinnere ist er einer dieser Zeitgenossen ;-)


    Viele Grüße
    -Frank-


    Pssst, Frank ! ;) ... ein elefantöses Gedächtnis... aber vergiss den Rum nicht, "alter Hase". :lol:


    Zitat von Monty

    Als nicht-oft-aber-dann-mit-Genuss-Honigesser bitte ich um eine Verkostungsnotiz... (neudeutsch auch: Tastingnote). :)


    Aber natürlich ! Surement ! Demnächst wird ein Hefehörnchen akquiriert, und dann geht's los !
    Beziehungsweise... Neudeutsch: Yiehst Hoorn fohr se Täisting Nooht. :P


    Egal auch, um Axel's ursprünglichem Thema weiterhin gerecht zu werden... zusätzliches Pflichtprogramm wird, ist und bleibt der "Miel d'Arbousier" !


    Meilleures salutation und klebrige Grüße,
    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hallo Ihr Süßmäulchen,


    mein Erdbeerbaumhonig steht schon seit etlichen Tagen angesichts 2 weiterer geöffneter Gläser verschlossen im Küchenschrank.
    Aber langsam werde ich doch wuschig - morgen ist er fällig!



    Zitat von Rainer K


    Das mit dem Erdbeergehölz-Honig ist scheinbar bissel schwieriger... da werde ich dann wohl das Internetz bemühen müssen...
    Egal... haben müssen... denn als Pfeifenholz mag ich das ja bekanntermaßen auch sehr gerne ! :D


    Bei meiner Quelle ist der Honig problemlos zu bekommen: http://www.paul-schrader.de/kaufen/honig-erdbeerbaum-2315


    Ich werde auf jeden Fall berichten...


    Gruß, Axel

  • Nabend Zusammen,


    bin ja noch nen Kommentar schuldig...zumal es nach dem letzen Post nur 5 min gedauert hat: Deckel uff - Löffel rin :mrgreen:
    Wow - das Zeug ist der Hammer. Vor allem ziemlich bitter :shock: Auch wenn es drauf steht, DASS erwartet man
    dann doch nicht. Aber trotzdem richtig legger, ein bisschen karamellig und an Trockenfeigen erinnernd. Auf jeden Fall
    der außergewöhnlichste Honig, den ich bislang probiert habe.


    Rainer: jetzt bist Du dran - wie ist der Bruyerehonig???


    Gruß, Axel

  • Zitat von PipeAJ


    Rainer: jetzt bist Du dran - wie ist der Bruyerehonig???


    Gruß, Axel


    Stimmt, Axel ! :D


    Also, kurz: Geschmacklich sehr, sehr fein ! :D


    Ansonsten... so rein optisch gibt's hübschere Honige... sieht rein farblich eher wie billiger Apfelmus aus... aber, was solls... ;)


    So rein geschmacklich auf dem Niveau eines hochwertigen Blütenhonigs direkt vom Imker, also ohne markante Ecken und Kanten die ein Schwarzwälder Tannenhonig, oder anders, ein Pfälzer Edelkastanienhonig hat.
    Angenehme Süße, ohne "pappig" zu sein, mit einem leicht malzig-fruchtigem Unterton.
    Das was du beim Erdbeerdingens als "karamellig" beschreibst, kommt hier eher beim Geruch durch, als beim Geschmack.
    So oder so, hiermit die ultimative Alternative zu Karamellbonbons für Gebissträger ! ;)


    Ansonsten... praktisch kaum säuerlich, oder gar wie manche Honige im Hals kratzend oder kribbelnd... nix dergleichen ...und im Nachhinein nur ganz, ganz schwach bitter, aber noch voll im angenehmen Bereich.
    Irgendwelche Assoziationen zu Bruyereholz, also etwa so in Richtung gerösteter Mais oder so, sind nicht auszumachen.
    Macht aber auch nix ! ;)
    Man hat das Gefühl einen sehr guten "glatten" Honig zu haben, der eher "subtil" als irgendwie "markant" daherkommt.
    Alors, merci bien an die vielen Französischen Bienchen, die da mitgewirkt haben... :) ...und natürlich deiner Aufmerksamkeit ! ... ...sonst wüsste ich heute immer noch nicht dass es so was überhaupt gibt ! :o:D


    Und auch danke nochmal für den Erdbeerlink... steht eindeutig auf "haben müssen"... Bezugsquellen gibt's im Internetz ja manche, aber ein Gläsel direkt aus der Provence mitgebracht zu bekommen ist halt bissel "romantischer"... ;)
    Das 500g Glas Bruyerehonig hat übrigens genau 10 Euro gekostet, das geht für ein Produkt von einem Familienbetrieb m.E. voll OK.


    Zitat

    Vor allem ziemlich bitter :shock:


    Tja... das gehört dann wohl beim Erdbeerhonig mit dazu (?)... tröste dich also mit der angeblich umwerfenden medizinischen Wirkung in Sachen "blutreinigend" und so... ;)
    Und falls nicht, tröste dich mal mit einem Erdbeergehölz-Pfeifchen ! Auch was feines ! :)


    Happy honeyschlabbering,
    Rainer
    PS: Der ultimative Geschmackstipp: Bruyerehonig und gute Butter in oder auf oder zwischen einem Hefegebäck, incl. auch Rosinenbrötchen. :D

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)