Mund oder Hand?

  • Hallo zusammen,


    ich wollte mal wissen ob ihr eure Pfeifen eher im Mund mit den Zähnen festhaltet, oder ob ihr eher die Handraucher seit.


    Ich fang mal bei mir an, ich halte meine Pfeife eher mit der HAnd fest. Es gibt natürlich auch Situationen, in denen ich beide Hände freibrauche, da halte ich sie natürlich mit den Zähnen. Aber es überwiegt bei mir eindeutig das Aus-der-Hand-RAuchen.


    Wie siehts bei euch so aus?


    Liebe Grüße,
    Sebastian

  • Du stellst vielleicht Fragen, Sebastian,
    ich mußte jetzt erst mal überlegen und bin mir gar nicht so sicher. Ich denke bei mir ist das ganz gemischt. Beim Schreiben, wie jetzt, definitiv im Mund, beim Autofahren auch meistens. Beim lesen wohl je nach Pfeife. Bei einigen würde es mir wahrscheinlich den Kiefer aushebeln, wenn ich sie dauernd im Mund hätte. Ich rauche bei Tätigkeiten, bei denen ich die Hände frei brauche sehr leichte Pfeifen.
    auf jeden Fall werde ich das jetzt nach 45 jahren Pfeife rauchen mal beobachten -wenn ich daran denke.:-)
    gruß
    Stephan

  • Beides... Mal so, mal so. Zumeist aber schon in der Hand, immer aber etwas mehr auch mit den Zähnen. Naja, man wird älter und dann soll das Gebiss eben auch getestet werden. :roll::mrgreen:


    Fällt mir gerade ein, dass ich dringend mal wieder zum Zahnarzt müsste.

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Zitat von Huub

    Ich habe meine Pfeifen beim rauchen immer in einem von meinen Händen.
    Das verhindert auch Biss Spuren in das Mundstück


    So ist es bei mir auch. Höchstens mal beim Nachschenken vom Getränk wird kurz mit den Zähnen gehalten. Aber nur kurz.

    Beste Grüße

    Roman


    In einer Herde von schwarzen Schafen ist das weiße Schaf das schwarze.

  • Hi Sebastian & Meute,


    nach etwa 283 Beiträgen zu diesem Thema bin ich gerne bereit, eine fundierte Statistik zu erstellen... :P


    Ich zähle mich auch nicht zu den "Clenchern"... wie man die in Amiland gerne nennt...
    ...außerdem nimmt man sich mit den kieferorthopädisch äußerst bedenklichen Eskapaden das taktil/haptische Vergnügen des Anfassens einer Pfeife !!! ... :mrgreen:


    Ausnahmen dazu (also alles wozu man mal sehr kurzfristig zwei Hände braucht):
    - Müll runterbringen
    - Irgendwelchen Unsinn in einem Forum schreiben
    - Flaschen öffnen, egal welche...
    - Weitere Tabakdosen öffnen
    - Pfeifenputzer suchen
    - Schallplatte umdrehen
    - und... psssst... :mrgreen:


    Also, zu 99,7% "in besten Händen" und zu 0,3% "Freehand"... 8-)


    Happy puffing,
    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)