Pfeife geht dauernt aus

  • Servus liebe Pfeifenfreunde,
    erstmal dazu was ich für Tabak Pfeife un Filter besitze:
    Die Pfeife: https://www.amazon.de/gp/produ…age_o08_s00?ie=UTF8&psc=1
    Die Filter: https://www.amazon.de/gp/produ…age_o06_s00?ie=UTF8&psc=1
    Der Tabak: https://www.die-tabakstube.de/…otic-passion?number=99144


    Ich habe nun folgendes Problem, meine Pfeife geht ständig aus! Ich weiß das es normal ist das eine Pfeife ausgehen kann, aber ich denke es ist nicht normal das sie nicht mal länger als 2 min raucht. Ich habe mir schön etliche Foren durchgelesen und etliche Videos zu Stopftechniken und co. angesehen, nichts Hilft! Da mir das Pfeifen rauchen sehr gefällt und es mir auch sehr gut schmeckt ärgert mich das ziemlich. Ich würde gerne in ruhe eine Pfeife rauchen können, was aber nicht möglich ist wen sie alle 2 min ausgeht. Bitte helft mir da ich dieses Hobby sehr gerne fortführen würde. Habe auch eigentlich den eindruck das ich schon richtig Stopfe, ich habe schon extra leicht gestopft extra fest und halt auch mittelmäßig nichts funktioniert. Bin echt verzweifelt. Freue mich auf alle Antworten und vorschläge.
    Euer Simon Butz

  • Hallo,


    anfänglich neigt man dazu zu fest zu stopfen. Aber auch zu loses stopfen sorgt dafür, dass die Glut ausgeht. Prinziepiell eher lockerer stopfen und oben fester. Fester heißt aber nicht knochenhart. Man kann lieber während dem Rauchen vorsichtig nachstopfen.


    Wenn die Pfeife ständig ausgeht kann es zum einen an zu feuchtem Tabak und zum anderem auch an "zu wenig Feuer" beim Anzünden liegen. Wenn der Tabak recht feucht ist, was bei frisch geöffneten Aromaten oft so ist, dann den Tabak mal offen stehen lassen. Und beim Anzünden nicht mit dem Feuer sparen.


    Beim Stopfen auch darauf achten, dass der Rauchkanal nicht verstopft wird. Dann kann die Pfeife auch nicht ziehen. Mir hilft da ein Pfeifenreiniger, den ich vor dem Stopfen in den Rauchkanal bis zur Rauchkammer schiebe. Nach dem Stopfen entnehme ich den Reiniger und stecke das Mundstück mit Filter an.


    Üben. üben, üben - das wird schon.


    Beste Grüße
    Roman

    Beste Grüße

    Roman


    In einer Herde von schwarzen Schafen ist das weiße Schaf das schwarze.

  • Okey vielen Dank. Werde den Tabak mal offen stehen lassen und dann das mit dem Pfeifenreiniger mal probieren

  • Also das mit dem Pfeifenreiniger ist gut hab dadurch einen besseren durchzug. Jedoch geht die Pfeife trotzdem dauernt aus...

  • Üben, Geduld haben, nichts überstürzen. Du wirst das richtige STopfen herausfinden und auch wie stark man zieht, bzw. wie fein der Weg zwischen zu stark und kaum ziehen ist. Jedem Neuling schreiben wir immer. Geduld, Geduld, Geduld. Hinsetzen und probieren wenn man Zeit hat, nicht wenn man gestresst ist oder vor einem Termin. Pfeife rauchen bedeutet Ruhe!

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Moin Simon,


    es stimmt tatsächlich, was hier geschrieben wird. Es geht alles über die Geduld, das durfte ich auch lernen ;)
    Was mich persönlich wieder einen Schritt weiter gebracht hat, war der Filterwechsel. Hatte auch die von Vauen und nun die von Stanwell. War mal irgendwo ein Tipp... für mich funktionert er.
    Es ist und bleibt jedoch wie verhext. Manchmal denkt man nach ein paar Tagen, es läuft - um dann am nächsten Tag deine geschilderten Erfahrungen machen zu dürfen. Es hilft.... nur Geduld! :roll:

    Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer tun wolltest. Tu sie jetzt!
    (Paulo Coelho)

  • Zitat von Knight

    Es ist und bleibt jedoch wie verhext. Manchmal denkt man nach ein paar Tagen, es läuft - um dann am nächsten Tag deine geschilderten Erfahrungen machen zu dürfen.


    Und das passiert auch immer wieder mal. Nicht jeder Tabak ist gleich. Feuchtegehalt, Schnitt, etc. Dann stopft man auch nicht immer gleich. Wenn mal eine Pfeifenfüllung so gar nicht will, hilft nur räumen und mit einer anderen Pfeife einen neuen Versuch starten. Hat man nur eine Pfeife sollte man sich einen Tag gedulden und dann neu versuchen.


    Auch die Kombination Pfeife und Tabak kann manchmal Probleme bereiten. Ich habe hier Pfeifen (auch sog. Billigpfeifen), die mit jedem Tabak gut funktionieren und manche Pfeife (durchaus Markenqualität), mag mit manchen Tabaken rumzicken. Es hilft echt nur probieren und üben.


    Simon, hol dir mal beim Tabakdealer deines Vertrauens ein paar Tabakproben. Dann kannst du mal verschiedene Tabake probieren ohne gleich viel Geld "zu verbrennen". Evtl. ist da ja einer bei, mit dem du besser klarkommst und Erfahrungen mit Erfolg machst.


    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Pfeiferauche ist kein Hexenwerk.


    Beste Grüße
    Roman

    Beste Grüße

    Roman


    In einer Herde von schwarzen Schafen ist das weiße Schaf das schwarze.

  • Sehr geehrter Herr Doktor Minzlauer,


    ich möchte hier gerne die Einladung unseres geschätzten Administrators bestärken, dass du dich hier mal bitte vorstellst ! :|


    Bis dahin... ...happy im zweiminutentaktpuffing,
    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Danke für eure Antworten. Das nicht gleich von Anfang an alles funktioniert ist ja klar, aber wen man seinen Fehler nicht weiß macht man ihn immer wieder und kommt nicht weiter, deswegen dacht ich mir ich frag hier gleich mal nach. Ich werde dann wohl mal weiter porbieren, da das Pfeifen rsuchen ein schönes hobby für mich ist:)