Lecker...scheusslich...

  • Kinders, was ich mich unlängst fragte, habt ihr einen Tabak, den ihr einst ganz genial fandet und heute nur noch scheusslich? Bitte möglichst genau benennen, also kein "ach ich fand Latakia toll, heute mag ich es nicht mehr", vielleicht ein kleines "wieso" und "weshalb", das wäre fein.

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Hallo Phil,

    ein schwieriges Terrain, scholießlich hat man den Tabak ja mal geraucht, weil man sich für die Richtung an sich interessiert hat. Also als Aromatenliebhaber suche ich nach Aromaten etc.

    Trotzdem, ich will den Versuch wagen: ich habe so vor ca 25 Jahren mal mit dem Richmond Virginia einige Versuche unternommen. Das muss, zumindest in meiner Erinnerung, scheußlich gewesen sein. Mir ging es nach der jeweiligen Füllung irgendwie nicht gut.....
    Scheußlich war auch, dass ich den Tabak tatsächlich zu Ende geraucht habe, die ganze Dose. War ja schließlich bezahlt und Foren zum Tauschen gab es nicht.

    Was ich jedoch damals offenbar nicht schlecht fand, aber heute als scheußlich bezeichnen würde, war der Cellini. So ein weisser Puch mit der italienischen Trikolore drauf. Sehr süß, sotterig (was aber vielleicht auch den Ungeduld des Rauchers zusammenhing....) und irgendwie klebrig. Immerhin habe ich ihn damals ja wieder gekauft, damals, also kann er ja so schlecht nicht gewesen sein;)


    Gruß Jens

    Die schönste Beerdigung taugt nichts, wenn man selber die Leiche ist (Lord Peter Wimsey)

  • Scheußlich war auch, dass ich den Tabak tatsächlich zu Ende geraucht habe, die ganze Dose.

    Hi Jens


    aaaah, das kenne ich. Das "muss man doch zu Ende rauchen" Phänomen. Da habe ich so manchen "Fruchttabak" in meiner Anfangszeit verbraten. Ich versuchte mich anfänglich immer wieder an Kirsche... zum Beispiel den Black Cherry von Samuel Gawith. Denn eigentlich roch ich es immer gerne, wenn ein Pfeifenraucher kirschig vor sich hin duftete. Aber keine Chance. Selbst auf Spaziergängen, das versuchte ich damals auch noch, war das Zeuchs nicht zu geniessen. Ganz ähnlich versuchte ich mich am überall erhältlichen Borkum Riff Whisky. Nene, Rum und Whisky und Tabak, das geht bei mir nicht.


    Aber da kommen wir vom Thema ab, eigentlich war die Idee ja "zuerst genial, später bääääh". Aber ich muss selber noch bisschen überlegen ;-) Es gab etwas "schottisches" von Davidoff, das fand ich einst richtig toll und kann es heute nicht mehr anschauen. Den Scottish Mixture... liegt wohl auch am Scotch, der drin ist.

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Hallo ihr beiden,


    Mir ging, bzw geht es so mit dem Stanwell Sungold. Also dem ehemaligen Stanwell Vanille. Warum ich den nicht mag weiß ich heute. Da ist türkischer Samsun drinne, und ich mag weder Orientals noch LAtakia. Ob der damals vor 15 Jahren schon Samsun drinhatte weiß ich nicht. Damals möchte ich ihn wegen des starken Vanille Aromas, das dieser TAbak hat.


    Ich weiß wirklicch nicht ob sich da mittlerweile die Rezeptur verändert hatte und der Samsun erst später da rein gekommen ist, oder ob sich mein Geschmacksinn in Bezug auf Tabak einfach verfeinert hat. Ich schmecke heute jedenfalls mehr Nuancen heraus als damals. Kann gut sein, dass der Tabak damals schon Oriental TAbak miteingemischt hatte. Heute schmeckt er mir jedenfalls aus genau dem Grund nicht mehr.


    Dann sind da noch die Exclusive Tabake von Pöschl. Die mag ich heute auch nicht mehr. Aber mit genau diesem Tabaken habe ich damals das Pfeiferauchen bekonnen. Und irgendwie müssen sie mir damals wohl geschmeckt haben, ich bin ja schließlich dabei geblieben.


    So, das war mal von mir ein Statement dazu, Interessantes Thema. Zum Cellini ( Dem Weißen, mit der italienischen Flagge), kann ich sagen, dass der bei mir nicht sottert. Ich bin ja Aromatenraucher und mag den eigentlich ganz gerne. Nicht dauernd, aber immer wieder mal.


    Liebe Grüße,

    Sebastian

  • liegt wohl auch am Scotch, der drin ist.

    Hi Phil & Leidensgemeinde der zu Scheußlichkeiten mutierten Leckereien von damals...


    Hab ich nicht schon vor fast einem Jahrzehnt hier postuliert, dass man gewisse Stoffe besser isst oder trinkt, anstatt sie im Tabak zu rauchen ? ;)

    Gilt beispielsweise für Kirschen, Pflaumen, Kokosnüsse, Mangos und seit neuerdings auch Ahornsirup ! 8|


    Hat doch vor Jahren mal ein netter Stammtischkumpel nen C&D 'Autumn Evening' zum probieren gegeben, und ich war von dieser dezenten süßlich-kernigen Ahornsirup-Dosage sehr angetan - echt lecker ! :)


    Nun, ich hab's seinerzeit dann nicht weiter verfolgt, weil mich C&D's 'After Hours Flake' (mit Rum, sorry nochmals, Phil) in Schach gehalten hatte...

    Egal auch.... Memory serves, und so hab ich mir neulich mal ein 4oz Beutelchen von dem Autumn Evening bestellt... und... um am Thema und seiner Wortwahl zu bleiben... ...der ehemals als Leckerei empfundene Schmackofatz ist zu einem Scheußlichkeitsmonster mutiert !!! =O

    Das Zeug stinkt selbst durch den geschlossenen Ziploc dermaßen nach einer ganzen Ahornsirupfabrik, da könnte man einen Auszug davon in 100 Flaschen abfüllen und beim REWE unbemerkt ins Regal stellen...


    Und so vernebelt mir jetzt das Zeug ungeraucht(!) hier die Bude, denn wohlgemeintes "den schenk ich dir" hat am Stammtisch selbst bei sehr Aromaten-Affinen Kumpels mit 9mm Geschmacksausblendungskartusche NICHT wirklich gefruchtet... 8|


    Also, letzte Chance hier, falls jemand Interesse hätte... ich übernehme sogar das Porto... :P


    Fazit: Schade was hier mit einem ehemals faszinierenden Tabak passiert ist... und ob jemand beim Aromatisieren des an sich guten Tabaks selbst irgendwie Kubikzentimeter mit fluid ounces oder gar gallons verwechselt hat...??? ...egal auch - der fliegt bald raus hier ! ... und ich bin echt gespannt was die Fliegen dann an der grünen Tonne so machen... :lol:


    Happy trotzdempuffing,

    Rainer

    Nachtrag: Selbst eine vernünftige "Verdünnung" mit einem Nicht-Aromaten hat hier keine wesentliche Verbesserungen gebracht... vermutlich hilft da nur eine homöopathische D30 Potenzierung, natürlich mit jeweils 10-mal Schütteln... 8o

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

    2 Mal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • Servus,

    mir fällt in 45 Jahren kein Tabak ein, der mir früher gut geschmeckt hat und heute absolut nicht mehr. Beim Essen ja.. Milchreis, Griesbrei... Dinge, die ich als Kind erne gegessen habe. Heute kannst mich damit jagen. Bei Tabak fällt mir dazu nichts ein.

    Gruß

    Stephan

  • liegt wohl auch am Scotch, der drin ist.


    Nachtrag: Selbst eine vernünftige "Verdünnung" mit einem Nicht-Aromaten hat hier keine wesentliche Verbesserungen gebracht... vermutlich hilft da nur eine homöopathische D30 Potenzierung, natürlich mit jeweils 10-mal Schütteln... 8o

    Hilft eben nicht, weil homöopathisch... :S

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Hallo zusammen,


    solche Mutationen hat man wohl manch-mal. Bei mir ist es Beelzebub himself, und noch mehr seine Großmutter ... Indigo! =O<X:batman_censored:

    Empfohlen vom einzigen brauchbaren Tabakhändler seiner Zeit im letzten Jahrtausend in Minden, habe ich tatsächlich einige Dosen von Beelzebubs Mischkraut vertilgt. Er erinnerte so schön an Nachtisch-Kompott :batman_mrgreen:. Dann auch noch Großmutters Flake: intensiverer Kompott :batman_mrgreen::batman_mrgreen:.

    Und irgendwann kam dann die Erkenntnis, daß man insbesondere den Flake nicht ohne Fußbad in der Pfeife zu Ende rauchen konnte. Beim Versuch, darüber hinaus zu ziehen, hatte man den Saft zum Nachspülen mit im Mund <X wenn man aber früh räumte, dann war die Pfeife für mindestens zwei Wochen un(b)rauchbar, wegen Muffgeruch und so ... Beim Mix war's nicht ganz so drastisch, aber dort hat der reichliche, fast ausschließliche Black Cavendish dazu geführt, dass der Abschluß einer solchen Kompott-Portion in Bitterkeit endete ("Medezin moss bätter schmäcken, sonst nötzt se nächts" - frei nach Feuerzangenbowle). Hat so viel "genötzt", dass ich mir den Indigo gleich ganz abgewöhnt habe (auch auf Konversationen mit den damaligen DAFT-Postern, die alle was besser schmeckendes in der Pfeife hatten :ugeek: ) ... und seitdem habe ich den Obsttabaken insgesamt abgeschworen, und verspüre Ablehnungstendenzen, wenn ein Tabak fast ausschließlich aus BC-Mulch besteht. (Disclaimer: es gibt aber auch ordentlichen Cavendish, sogar schwarzen, z.B. den Dark Virginia Cavendish von GH, mit Chocolate drin :mrgreen:)

    So war dann die ganze Aktion wenigstens lehrreich ... :ugeek:


    Achso, ja:

    Und so vernebelt mir jetzt das Zeug ungeraucht(!) hier die Bude, denn wohlgemeintes "den schenk ich dir" hat am Stammtisch selbst bei sehr Aromaten-Affinen Kumpels mit 9mm Geschmacksausblendungskartusche NICHT wirklich gefruchtet... 8|


    Also, letzte Chance hier, falls jemand Interesse hätte... ich übernehme sogar das Porto... :P


    Komisch: ich mag den hin und wieder mal ganz gern: schmeiß' das Zeugs doch in meine Richtung. Wenn die der Kings gefallen hat, kann man gern über Rücksendungen reden :)


    Beste Grüße


    Rolf :)

    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Hallo zusammen,


    solche Mutationen hat man wohl manch-mal. Bei mir ist es Beelzebub himself, und noch mehr seine Großmutter ... Indigo! =O<X:batman_censored:

    Herrliche Geschichte...


    ich glaube jeder hat seine INDIGO Erinnerungen. Meine sind wie folgt: Ich war auf dem Aromatentrip, ziemlich zu Beginn meines Pfeifenabenteuers. Dieser Indigo lächelte mir schon ein paar Mal entgegen und trotz eingebender Warnungen in einem einstigen Pfeifenforum, das schon lange geschlossen hat (oh Gott... ich bin wirklich... alt) dachte ich mir, ach was, der riecht sooooo lecker. Okay, eine Füllung später: Och gar nicht so schlecht. Ein paar Tage die zweite Füllung und der schlichte Gedanke, was mich denn bei der ersten Füllung geritten hat? Ich probierte es glaub ich nochmals, danach flog das Ding in hohem, ziemlich hohem Bogen irgendwo hin. Indigo... definitiv ein Indinogo.

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Komisch: ich mag den hin und wieder mal ganz gern: schmeiß' das Zeugs doch in meine Richtung

    Hi Rolf,


    ich hatte dir eh noch diverse Rauchkräuter versprochen, speziell aus der "Red" Ecke... ...bin aber aus Wohnzimmerwandgestaltungstechnischen und Sitzmöbelforschungsgründen zeitl. etwas in Verzug geraten... allerdings schon einen wichtigen Schritt weiter - den passenden Umschlag hab ich schon mal für eine Punktlandung in Bahnhofsnähe...


    Die Maple-Bombe hätte ich mich jetzt aber im ersten Ansatz nicht wirklich getraut... ...aber nachdem ich hier lese dass du sämtliche Generationen vom Indigo körperlich und geistig einigermaßen unversehrt überstanden hast, dann... halt... (frei nach Heinz Becker) ...jooh, geh fort ! ;)


    Countdown läuft...

    LG - Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hallo Rainer,


    Danke im Voraus, und: nur keine Hast, bei der gewichtigen Literatur- Neuanschaffung ist entspanntes Sitzen und ein stabiles Bücherbord gewiss sehr von Nöten :mrgreen:


    Beste Grüße


    Rolf :)

    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Hallo liebe Pfeifenfreunde :)


    Jetzt kann ich auch mitreden... Ich hatte vor 1,5 Jahren mal Erinmore Mixture geraucht, fand den Duft aus der Dose total angenehm, für mich roch es nach Aprikosen (hier teilen sich ja alle Meinungen und jeder "schmeckt" und empfindet anders), der Rauchgenuss war ok für mich als blutiger Anfänger. Wir schreiben das Jahr 2019 und ich gehe zum lokalen Tabakhaus und kaufe mir erneut, voller Freude und mit dem Wissen, dass ich den Tabak mag, eine Dose 50g des besagten Krautes. Nach der ersten (und wahrscheinlich letzten Pfeife) von dem Mixture, musste ich leider feststellen, dass sich ein Geschmack ausbreitete, den ich am besten damit vergleichen bzw. beschreiben kann: Man nebelt sich mit 4711 ein und genau in dem Moment des Sprühens atme ich eine Prise des kölnisch Wassers direkt durch den Mund ein. Genau dieser Geschmack/Trockenheit legte sich auf meine Zunge...


    Fazit: früher lecker, heute scheusslich.


    PS: falls wer noch die restlichen 45g aus der Dose haben mag.. PN an mich :)


    Lg Alex

    "Leidenschaft hat nix mit Vernunft zu tun." - Ralligruftie

  • Ich hatte vor 1,5 Jahren mal Erinmore Mixture geraucht, fand den Duft aus der Dose total angenehm, für mich roch es nach Aprikosen

    Hi Alex,


    mit den Aprikosen liegst/lagst du sogar ziemlich richtig !:) ...denn viele haben Ananas vermutet, nur wegen dem komischen Knospending auf der ehemaligen Dose, Mixture oder Flake egal... :P


    PS: falls wer noch die restlichen 45g aus der Dose haben mag.. PN an mich :)

    Dann pass mal auf, dass deine Inbox nicht ein Server-Glühen verursacht... =O:lol:

    Erinmore galt schon früher als "partiell schwer vermittelbar"... und offensichtlich wurde es in neuerer Zeit nicht wirklich besser... :rolleyes:

    Ich würde mit dem Wegwerfen allerdings noch bissel auf eine geeignete Gelegenheit warten, schließlich muss man im Leben auch Feinde haben, sonst wird's ja langweilig... ^^


    Take it easy,

    Rainer

    PS: Der Initiator dieses Gruselthemas hier, bzw. auch/oder(!) mit freundlicher Unterstützung der Tabakmoderatoren, könnten ja mal versucht werden, so eine Art Zwischenbilanz zu ziehen ? ;)

    Es kann doch irgendwie nicht sein, dass die Liste von Mats' "Aromaten" deutlich länger ist, als die zum Rauchen angebotenen Naturkatastrophen...??? :huh::lol:

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hallo zusammen


    Als Feierabendphilosoph beschäftigt mich immer wieder die Frage, warum mir etwas schmeckt oder nicht. Oftmals komme ich aber über ein einfaches "schmeckt mir" oder "schmeckt mir nicht" nicht heraus.


    Ich habe beispielsweise meine Probleme mit Davidoff Danish Mixture, den ich kürzlich wieder einmal verköstigt habe. Mit diesem Tabak komme ich einfach nicht klar! Es ist, als hätte er sich gegen mich verschworen. Ganz eigenartig.


    Gruss,

    Mauritius

  • Hi Mauritius,


    zu deinen Feierabendphilosophien...

    Wo ist das Problem ? Nur weil div. Leute denken es ist/wäre ein guter Tabak ? Mag ja sein... aber wenn er dir nicht schmeckt... konzentriert man doch besser das Feierabendvergnügen auf was, was einem schmeckt, oder nicht ? ;)

    Alles andere lässt man geflissentlich die Wupper runtergehen... und genießt... :)


    Happy puffing,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hallo zusammen,


    eijeijei, Posting hat sich in den falschen Thread geschmuggelt. Hier gehört das WRIG-Posting nämlich wirklich nicht hin :S


    Beste Grüße


    Rolf :oops:

    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Hi Rolf,


    Flexibilität: Null von zehn möglichen Punkten...:rolleyes:

    Kreativität: Zehn von zehn möglichen Punkten... :P



    PS: Der Initiator dieses Gruselthemas hier, bzw. auch/oder(!) mit freundlicher Unterstützung der Tabakmoderatoren, könnten ja mal versucht werden, so eine Art Zwischenbilanz zu ziehen ? ;)

    Es kann doch irgendwie nicht sein, dass die Liste von Mats' "Aromaten" deutlich länger ist, als die zum Rauchen angebotenen Naturkatastrophen...??? :huh::lol:

    Haut rein !:mrgreen:

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)