Mischungsämderungen (ohne Hinweis)

  • Hallo FdT,


    gerade eine Dose McConnell the Fragrant aufgemacht:

    eine völlig andere Mischung drinne - auschließlich schwarze Tabakanteile, wenig broken Flake, anderer Duft und Geschmack (ähnlich Rattrays Black VA) :x


    Den gleichen Eindruck hatte ich schon die letzten Monate bei Larsen 50 und bei den

    3 Nuns (da ist der Perique durch Kentucky ersetzt worden, und die Curlies sind größer und weniger fest) - ähnlich auch der McB Stockton=O=O


    Daß so etwas "Mal" passieren kann, habe ich schon erlebt (z.B. JA Dragon Mix - aber nur eine Dose und danach wie vorher)

    - aber bei so vielen Mischungen und dauerhaft, sowie ohne Vorankündigung...

    da kommt man sich schon irgendwie verhonepipelt vor:cursing:


    Beste Grüße - manni

    pfiffig kommt von Pfeife...

  • Hallo Manni,


    Daß so etwas "Mal" passieren kann, habe ich schon erlebt (z.B. JA Dragon Mix - aber nur eine Dose und danach wie vorher)

    - aber bei so vielen Mischungen und dauerhaft, sowie ohne Vorankündigung...

    da kommt man sich schon irgendwie verhonepipelt vor :cursing:


    wohl wahr.

    Vom "The Fragrant" is mir da noch nichts bekannt, und L50 habe ich noch "von früher".

    Beim TN gibt es die Kentucky-Füllung aber wohl tatsächlich schon länger, und es sind noch 6 andere Nonnen (also 2xThree ;) ) unterwegs, seit MB die Rollen dreht, nämlich als "normal" (Brazilian Leaf, Kentucky, Virginia), gelb (Unknown (hmpftja... :-/ ), Virginia) und grün (Kentucky, Perique, Virginia). Vom neuen grünen hatte ich inzwischen mal eine Dose verschmurgelt: erinnert sehr an MB, was aber auch nicht wundert.


    Ich glaube, wer den wirklichen TN- Geschmack wiederhaben will, ist mit den SG Cabbie's oder Daniels Ambleside Curly bzw Clegir Rope zum Selberschnippeln näher dran als das Original.


    Ist wohl ein Resultat der Konzentration bei den Herstellern, da wird dann das Rezept schnell mal auf die eigenen Hausmethoden umgestellt, und dann kommt da bei MB auch nur MB 'raus ...


    Beste Grüße


    Rolf :)


    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Hallo Manni, Rolf,


    so ähnlich ging es mir mit dem Old London Pebble Cut.

    Nach meiner Erinnerung schmeckte der vor 4 Jahren auch anders als jetzt.

    Laut K&K Homepage ist kein Orient mehr drin, auf dem Dosenboden steht er allerdings noch drauf.

    Warum man sowas macht kann ich mir nicht Erklären. Wenn es wegen den Kosten ist kann man die doch an den Kunden weiter geben. Es wird ja schließlich nichts billiger.

    Dann lieber den Kunden verärgern? Ich kann das echt nicht nachvollziehen :batman_down:


    Gruß , Michael

    "Ich mag Leute die mir reinen Wein einschenken.

    Oder Schorle. Schorle geht aach."
    (gesehen in der Pfalz)

  • Gutenabend Manfred.

    Ich habe nur erfahrung mit der Three Nuns Green.

    Du hass recht. Viele Coins fallen auseinander in Ribbons. Es scheint das diese Tabak wahllos gemischt ist.


    Ich finde auch das die Perique hier auf den dritten Platz lauft.

  • Eideldei...


    ...wenn ich das alles so hier lese...:rolleyes:


    ... muss man jetzt froh sein dass in der Dose wenigsten Pfeifentabak drin ist, und kein Katzenfutter oder gar ein veganer Brotaufstrich ?


    Es ist seit vielen Jahren (bzw. Dekaden) bekannt, dass es bei der Firma 26602 immer wieder zu Fehlettikettierungen kommt, kam... was u.A. daran liegt, dass diverse Tabakdösln ziemlich nackisch aus Dänien kommen, und mal schnell das falsche Etikett am Nordkap draufgebappt wird/wurde...


    Leider erreichen solche "Fehldrucke" nicht den Stellenwert einer Blauen Mauritius, und da hilft nur konsequentes Reklamieren, idealerweise nicht beim meist ahnungslosen Tabakhändler, sondern direkt beim Hersteller.

    Die sind dafür sogar meist dankbar...

    Den gleichen Eindruck hatte ich schon die letzten Monate bei Larsen 50 und bei den

    3 Nuns (da ist der Perique durch Kentucky ersetzt worden, und die Curlies sind größer und weniger fest

    Sorry Manni, aber bei den 3N's war das mit dem Perique schon zur Jahrhundertwende klar... schau mal in der Suchfunktion...;)

    Das ganze verschlimmbessert dadurch, dass sich seit einiger Zeit MäckB das Gekräusel einverleibt hat...



    so ähnlich ging es mir mit dem Old London Pebble Cut.

    Nach meiner Erinnerung schmeckte der vor 4 Jahren auch anders als jetzt.

    Laut K&K Homepage ist kein Orient mehr drin, auf dem Dosenboden steht er allerdings noch drauf.

    Tja... Eine weiter Schwäche aus Rellingen... seit der BATexit-Affäre hat wohl ein Jeder gelernt wie gutes Marketing gehen sollte, oder halt auch nicht...

    Ergo: Volle Kanne reinhauen, siehe oben... (falls der ebenfalls markenrechtgebeutelte Pebble Cut das Objekt der Nostalgiebegierde ist/bleibt...)


    Man muss sich aber auch klar machen, dass einige Tabakmischungen heutzutage nicht mehr so sein können, wie sie früher mal waren... weil heutzutage Kiwis da wachsen, wo früher mal ein Samsun Orient an der Schwarzmeerküste angepflanzt wurde...


    Das ist der Zahn der Zeit, und der allg. Marktentwicklung entsprechend auch irgendwie verständlich... da hilft auch kein "Früher war alles besser" winseln...


    Wenn man aber solche teils unausweichlichen Metamorphosen dem Verbraucher einfach so unterschiebt, sollte es definitiv eins auf die Mütze geben ! Siehe oben ! :cursing:


    Plan B, jenseits der "Massenware":

    Auf engagierte "Kleinhersteller" ausweichen... ...denn die können sich solche Schnitzer partout nicht leisten... und so warte ich auf den Tag, wo in einem Dösl Khoisaan ein Herbal Fruit drin ist...:lol:, das wird aber definitiv nicht passieren. ;)


    Happy trotzdemweiterpuffing,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

    Einmal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • Moin,


    bei einer (einmaligen) Fehletikettierung - wovon ich erst Mal ausgehe - hat sich das Problem ja dann erledigt.

    (Hatte ich bei L50 vor mehr als 10 Jahren mal, danach war`s wieder wie gewohnt)


    Bei einer unangekündigten Mischungsänderung nicht,

    da habe ich meist schon 2x nachgekauft um das herauszufinden und ich kriege auch nach einer

    Reklamation die alte Mischung nicht mehr ! :-(

    (z,B, der derzeitige L50, aber auch die alternativ gekauften L80 und Old Fashioned - gottseidank ist der L32 gleich geblieben ! )

    Kann man nur nach Restbeständen alter Dosen (mit dunklerem Etikett bei Larsen oder Rechteckdosen-3N) noch suchen;

    oder nach Alternativtabaken wie im Falle L50 der Davidoff Danish (wenn die sich nicht auch geändert haben)...


    Der "Fragrant" ist leider ziemlich "einzigartig" (gewesen?) , und auch nach der Umstellung von

    "Ashton" auf "McConnell" erst mal gleich geblieben, in der aktuellem Dose ist jedenfalls etwas Anderes drinne,

    3 Dosen hab ich noch...


    "Stammtabak" bleibt Stammtabak, da helfen auch alternative Kleinhersteller nicht

    wenn sie es (noch) nicht zum Stammtabak "geschafft" haben :?


    Und wenn ein Rohtabak nicht mehr erhältlich ist ,

    kann man den Mischungsnamen ändern (oder einstellen wie bei Balkan Sobranie) oder wenigstens

    "dezent" auf die Änderung hinweisen (wie z.B. Danpipe TD13, der "Nachfolger" wird doch sowieso probiert)

    - jedenfalls ist der Kunde dann nicht verärgert weil er mehrere Dosen vergeblich probiert hat.


    So der so: 3 meiner aktuell 12 Stammtabake sind "gefährdet",

    kann Einem schon den letzten Resturlaubstag trüben :rolleyes:


    Beste Grüße - Manni

    pfiffig kommt von Pfeife...

  • Hallo Matthias,


    Danke für den Tipp, werde ich bestellen :)


    Gruß, Michael

    "Ich mag Leute die mir reinen Wein einschenken.

    Oder Schorle. Schorle geht aach."
    (gesehen in der Pfalz)