Erfahrung mit Pfeifen von Falcon ?

  • Hallo , guten Tag


    bin gerade auf der suche nach neuen Pfeifen, und da sind mir die Falcon systeme aufgefallen hat jemand damit schon erfahrungen


    für den preis , wie ist da die Qualität und Haltbarkeit die haben ja dieses Schraubsystem


    bevor ich mir jetzt so eine hole wollte ich mal eure Meinung dazu hören :)



    Mfg


    Basti

  • Hallo Basti,


    ich selbst besitze zwar keine Falconpfeife(n), aber ich glaube, Rolf hat welche in seinem Besitz. Wenn es sich hier nicht meldet, so schreibe ihn doch mal über "Konversationen" - oben rechts über dein Profilbild - an.


    Gruß Mats

    "Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)

  • Servus Basti,

    ich habe so eine Falcon Pfeife. Ich habe sie zum einen aus Neugier gekauft, zum anderen dachte ich, da ist nicht viel kaputt, wenn ich sie auf der Jagd verliere.

    Sie gefällt mir gar nicht. Sie raucht sich aber einwandfrei. Da konnte ich -nach dem Einrauchen- nichts negatives feststellen. Das Einrauchen war aber furchtbar. Die hatten den Kopf mit einer übel schmeckenden Paste eingeschmiert, was dazu führte, daß ich den zweiten Kopf gar nicht mehr benutzt habe. Mittlerweile liegt die Pfeife mit einer Dose Tabak seit 3 Jahren unbenutzt im Auto, für den Fall, daß ich mal Pfeife und Tabak vergesse. Zur Jagd nehme ich nach wie vor normale Pfeifen mit. Das ist aber nur der Optik geschuldet.

    Gruß

    Stephan

  • Hi Basti,


    leider kann ich dir zum Thema "Falcon" nix aus eigener Erfahrung berichten, obwohl ich die Dinger kenne...


    Schon vor 40 Jahren waren diese Dinger ideal für ein Studentenbudget, und ein Pfeifenkumpel seinerzeit hat so ein Ding leidenschaftlich geraucht, mit Tabaken drin, für die manch einer heute ein kleines Vermögen zahlt... das war halt früher so... Dunhill und Sullivan, damals für 7 D-Mark/Dose...;)


    Somit wird ein "go" oder "no go" zu einer sehr subjektiven Angelegenheit.

    Der ob der relativ geringen Anschaffungskosten kannst du dir ja deinen eigenen Eindruck verschaffen.

    Mir pers. gefallen die Dinger optisch/materialmäßig nicht... Aluminium hat m.E. an einer Pfeife nix zu suchen, aber wie schon erwähnt, eine Frage des pers. Geschmacks...


    Versuch macht kluch,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hallo Basti,


    ich habe tatsächlich eine Reihe von Falcons, die ich als Reise-necessaire dann nutze, wenn wirklich nur ganz wenig Platz zur Verfügung steht. Dann besteht das Set nämlich aus zwei Stielen und 5-6 Köpfen. Ich habe als Filterfan (jaja, ich weiß ;) ) dann noch "International"-Stiele angeschafft, die mir wegen der Filterfähigkeit besser liegen. Allerdings liegen die Dinger auch bei mir meistens nur herum.



    Generell: die Dinger sind funktionell in fast allen Belangen. Das heißt, die Rauchbarkeit ist ok., die Kühleigenschaften sind ok. Die Pflege ist etwas Siff-anfällig, aber machbar. Kopfwechsel macht aus einer Pfeife schnell eine zweite, aber man sollte vorher den Stiel reinigen. Optisch geben die Dinger nichts her, dafür ist die Wandelbarkeit enorm. Es gibt sogar Meerschaum- Köpfe und Maiskolbenköpfe (dann muss man anscheinend ein echter Fan sein, denn wer würde einen 10Euro- Kopf (aus der blauen Luft geschätzt) an einen 25-Euro-Stiel schrauben, um 10Euro für eine Maiskolbenpfeife zu spare ... ).


    Also, hier mal eine Empfehlung: Ich würde zunächst den kauf anderer Pfeifen, am besten Bruyere-Pfeifen empfehlen.

    Falls Du morgen (Dienstag) Abend Zeit hast, komm' doch so ab 19:xx nach Erfurt ins Cafe Nerly, dort tagt der Erfurter Pfeifenstammtisch (ich bin wohl dabei), da kann ich die Dinger mal zeigen.


    Beste Grüße


    Rolf :)

    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Hey danke Rolf für den Tipp, also diese woche wird es nichts wegen der arbeit, aber mal sehn die nächsten Wochen Erfurt ist ja gleich um die ecke dann werde ich mal vorbei schauen

  • Hallo Basti,

    also diese woche wird es nichts wegen der arbeit, aber mal sehn die nächsten Wochen Erfurt

    tatsächlich soll(te) der Stammtisch (eigentlich) an jedem letzten Dienstag im Monat stattfinden. Allerdings sind wir ein so kleiner Haufen, dass die Termine oft mal schnell nach gegenseitigerKurzbesprechung geändert werden.

    Ich halte Dich über den Stammtisch (planmäßig am 25.02.) am Laufenden


    Beste Grüße


    Rolf :)

    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Generell: die Dinger sind funktionell in fast allen Belangen. Das heißt, die Rauchbarkeit ist ok., die Kühleigenschaften sind ok. Die Pflege ist etwas Siff-anfällig, aber machbar. Kopfwechsel macht aus einer Pfeife schnell eine zweite, aber man sollte vorher den Stiel reinigen. Optisch geben die Dinger nichts her, dafür ist die Wandelbarkeit enorm. Es gibt sogar Meerschaum- Köpfe und Maiskolbenköpfe (dann muss man anscheinend ein echter Fan sein, denn wer würde einen 10Euro- Kopf (aus der blauen Luft geschätzt) an einen 25-Euro-Stiel schrauben, um 10Euro für eine Maiskolbenpfeife zu spare ... ).

    Hi Rolf,


    dafür gibt's ein halbes Däumchen... ;)


    Die andere Hälfte hierfür:



    Also, hier mal eine Empfehlung: Ich würde zunächst den kauf anderer Pfeifen, am besten Bruyere-Pfeifen empfehlen.

    Falls Du morgen (Dienstag) Abend Zeit hast, komm' doch so ab 19:xx nach Erfurt ins Cafe Nerly, dort tagt der Erfurter Pfeifenstammtisch (ich bin wohl dabei), da kann ich die Dinger mal zeigen.

    @ Basti: Offen bleibt somit zu 50% die Frage:

    Schraubst du noch, oder rauchst du schon ? ;)

    Anm.: Gewisse Analogien zu einem Skandinavischen Wohnmöbelgehölzanbieters, mit einer Beigabe eines dicken, fetten Beutels an Schraubenzeugs sind hier Absicht! :mrgreen:


    Happy rumdrehing (erst rechtsrum, dann linksrum),

    Rainer

    PS: Sorry Basti... ich bin halt so...

    ... und es zwingt sich mir die Frage auf, wie man solche Pfeifen(Pfeifen?) ohne ein abgeschlossenes Physik- oder Ingenieurstudium überhaupt bewältigen kann ? :lol:

    PPS: Da fällt mir gerade doch noch der Simmel ein... "Was mir von all meinen Abenteurern in Erinnerung blieb, war der Geschmack auf der Zunge"... :saint::idea::twisted:

    Somit: Happy rumschraubing... oder halt auch nicht...

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)