Blindreview März 2020 Tabak #3

  • Tabak #3



    Herstellertext (etwas dürftig):


    Eine Mischung aus dunklem Broken Virginia Flake, die nach der Pressung grob geschnitten und dann über mehrere Tage gelagert wird.




    Mats Review:


    Tabak Nr. 3:

    Der Anblick dieses Tabaks erinnert mich an einen Vertreter der „ready rubbed“-Fraktion. Die Farbe der Tabakfasern bewegt sich zwischen mittel- bis hellbraun. Halte ich meinen Riecher über das Glas, in welchem sich der Tabak mittlerweile befindet, so nehme ich zuerst den Geruch von Heu wahr. Irgendwie schweifen meine Gedanke ab und lassen mich an eine bekannte Musikgruppe – Wechselstrom/Gleichstrom – und einen ihrer Songs „T.N.T....Heu, heu, heu...“ denken. Aber nun wieder zurück zum Tabak. Also die heuige Note haben wir hier stark präsent. So langsam und unaufdringlich kommt ein leicht nussiger und schokoladiger Geruch hinzu. Jedoch ganz dezent. Unter Feuer genommen spürt man, dass er es in sich hat. Zum einen von seiner Stärke her, die sich im „oberen Mittelfeld“ bewegt, zum anderen mit den sich einstellenden Geschmacksvariationen. Eine nicht überbordende Süße und Cremigkeit ist wahrnehmbar, auch kommt eine malzige Note dazu. Das nussige und schokoladenartige ist ebenfalls spürbar, wenngleich in dezenter Art und Weise. Gefragt nach den Ingredienzien dieses Tabak würde ich sagen, er besteht aus Virginiatabaken und Burley. Kehre ich nun nochmal zum „sauberen Schnittbild“ des Tabaks zurück und denke dann an diese außerordentlich genussvolle Kombination der verwendeten Tabak, so schweifen schon wieder meine Gedanken ab und landen im schwäbischen Landkreis Donau-Ries …. Eventuell könnte es sich hier um den „Kurt Eisner Blend“ von HU Tobacco handeln. Aber mit Bestimmtheit vermag ich das nicht zu sagen.





    Rainers Review:


    Tabak Numero Drei:

    Nach den physisch-physiologisch-olfaktorisch-psychologisch-mental verursachten allgemein gesundheitlichen körperlichen und seelischen Schieflagen, hervorgerufenen durch Tabak Nr. 1, bringt unserainer Tabak Numero Drei zurück auf Wolke Sieben! Danke, Michael ! (Dickes fettes Grinsemotikon dafür!). S...a...u...lecker ! [Megapixelcinemascopesmiley]

    Kurz: Ein Tabak der hauptsächlich aus RR (Dt.: Fertig gerubbelt) besteht... ohne extreme Farbabweichungen der jeweiligen hell und dunkelbräunlichen Komponenten...

    Geruchsmäßig (bei so kleinen Tütchen immer bissel schwierig...) etwas leicht holzig, mit fast säuerlich stechenden Schnüffelmomenten...

    Noch kürzer: Ein hervorragender Tabak ! (Vor)Freude macht sich hier breit !

    Fassen wir mal kurz zusammen: Da ist natürlich jede Menge Virginia drin, mit freundlicher Unterstützung von Böhrli-Käntucki, und sehr vermutlich eine Prise Perique obendruff, weil es doch irgendwann später mal bissel pfeffrig wird. Und das Ganze Geschmacks-Potpourri kommt mit einer annehmen Wucht, wie es sich ein notorischer oFi-Raucher gerne wünscht... und in Summe nicht zu süßbabbisch... dafür aber eher kernig-gschmackig.

    Sodele... bleibt nur noch die Frage offen, was das nun denn für ein Wunderkraut ist ?

    Ich tippe mal auf den Robert McConnell Scottish Cake, bzw. seine nicht wenige Klonfreunde... jedenfalls mindestens mal ein Tabak mit 26602 codiert...



    Abuzers aka Matthias Review:


    Sooo,

    trotz anfliegender Krankheit hat es mich in den Fingern gejuckt und ich habe an den verbleibenden Tüterln geschnuppert - außerkoren habe ich die Nummer 3.


    Der Tabak ist ein wunderschöner dunkler Broken Flake. Im Duft nehme ich Zitrusnoten wahr, ein süßliches und angenehmes Topping und einen Hauch Burley. Der Tabak riecht nicht zu heuig und zu süß - ich tippe auf rote Virginias.

    In der Pfeife ist die Nummer drei eine Wucht - einmal angezündet, etwas nachgestopft und der Tabak glimmt fröhlich bis zum Ende hin durch, ohne Nachzünden, ohne Probleme - ein bisschen sottern, aber das macht ja nix. Der Rauch ist süß, malzig, voll, leicht und einfach toll. Ich glaube sogar noch eine Prise Perique wahrnehmen zu können die in der Nase kitzelt.

    Um was es sich handelt weiß ich nicht - aber ich tippe auf den "The Bullet" von HU, den ich als Probe erhalten habe und mir nachkaufen wollte. Sollte er es sein, dann werde ich mir auf jeden Fall 200 gramm anschaffen :)




    Die Auflösung:


    Einer meiner ersten "naturnahen" Tabake die ich gekauft hatte.

    Ich fand den Duft der frisch geöffneten Dose herrlich: sehr orangig mit einem Hauch Rosinen.

    Davon zwar nichts in der Pfeife, aber trotzdem ein herrlichgschmackiger Tabak...


    Es ist der

    Robert McConnell Scottish Cake


    Rainer, du wirst mir langsam unheimlich


    Gruß, Michael :)




    "Ich mag Leute die mir reinen Wein einschenken.

    Oder Schorle. Schorle geht aach."
    (gesehen in der Pfalz)

  • Rainer, du wirst mir langsam unheimlich

    Das möchte ich jetzt aber nicht !!! [Tiefbesorgtesstirnschweißemotikon]......lieber Michael ! :oops::)


    Also, im Sinne deiner ungestörten Nachtruhe:

    1. Du weißt jetzt selber wie "guter Tabak" gehen kann... ;)

    2. Warnhinweis: So manch einer von vielen guten Tabaken brennt sich manchmal tief in die Seele ein...:)


    Somit... leg dir von dem Gerrubels mal bissel was auf die Seite... du bist noch jung... und wirst es über die Jahre nicht bereuen ! :)


    Happy buynowknopfdrücking,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Die älteste Dose die ich davon habe ist vom November 2018 :)

    Du siehst, ich lagere ein :thumbup:


    Gruß, Michael :)

    "Ich mag Leute die mir reinen Wein einschenken.

    Oder Schorle. Schorle geht aach."
    (gesehen in der Pfalz)

  • Hallo Mitstreiter, hallo Ausrichter,


    wie sagt man so schön, knapp daneben ist auch vorbei...:lol: Aber hier geht es mir wie mit den Mac Barens, das Gebiet der Mc Connells ist für mich in seiner ganzen Ausdehnung absolut unbekanntes Territorium. Und ja, dieses "Clanmitglied" hat was.:batman_up:


    Rainer: Eine kurze Verneigung an dieser Stelle sei mir gestattet.:wink:


    Nun liege ich klar mit 3:0 in Rückstand. Macht aber nichts. Ich bin immer noch zuversichtlich, denn man kann mich hier über "GönnerInnen" oder über den Kauf meiner Produkte hier bei "Orinoco" unterstützen...:batman_up:Also haut rein, ich freue mich.:batman_mrgreen:Der verkostete Tabak war natürlich nicht von mir selbst gekauft.:batman_lol:


    Gruß Mats


    PS: Für die entscheidendende "Battle" bitten wir die geneigten LeserInnen weiterhin Flips bereithalten. Aber immer an den Hinweis denken.:wink:

    "Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)

  • Nun liege ich klar mit 3:0 in Rückstand. Macht aber nichts

    Hi Mats,


    genau so isses ! :)

    Auch unserainer hat bei solchen Blindreview-Eskapaden schon gar fürchterlich in die Sanitärkeramik (Dt.: Ins Klo) gegriffen. :P


    Diese stets erfreuliche Rubrik lebt eher vom Weg, als vom Ziel...:) ...und sind der perfekte Beweis, wie sich der Begriff "Subjektiv" individuell interpretieren kann... Die Alternative wäre, dass wir über die Zeit an einer immer noch immensen Tabakvielfalt systemrelevant verarmen.... und, wer will das schon ? ;)

    Für die entscheidendende "Battle" bitten wir die geneigten LeserInnen weiterhin Flips bereithalten. Aber immer an den Hinweis denken. :wink:

    Tabak-Blindreview ist keine pseudo-kulinarische Küchenschlacht à la Alfons Schuhbeck, Jo Lafer und Konsorten, wo in jeder Runde einer rausfliegen muss, egal wie gut er es gemacht hat...


    Und so bleibt jetzt eigentlich nur, dass Michael die Hosen in Sachen Rätseltabak Numero 4 runterlässt... und,, einen 4:0 Rückstand wird es somit nicht geben, um mal den Grundgedanken dieser sehr lobenswerten Veranstaltung klarzustellen ! :saint::)


    Happy nägelbeißing,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Nabend zusammen,


    die #4 kommt morgen dran, hatte heute leider keine Zeit.


    Angenehme Nachtruhe:)


    Gruß, Michael

    "Ich mag Leute die mir reinen Wein einschenken.

    Oder Schorle. Schorle geht aach."
    (gesehen in der Pfalz)

  • die #4 kommt morgen dran, hatte heute leider keine Zeit.


    Angenehme Nachtruhe :)

    Danke, M. ! :)...begleitet von einem weichen Kopfkissen...;)


    Wir stayen getuned,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hey Mats,



    gräm dich nicht:)

    Ich wäre wahrscheinlich genau so untergegangen obwohl ich alle Tabake kenne:D

    Und mit so einer zählerei wie 3:0 will ich gar nicht anfangen.

    Es geht doch um den Spaß und die Erfahrung:thumbup:

    Und ich hoffe den hattet ihr (ok, die #1 mal ausgenommen:P;))


    Gruß, Michael :batman_mrgreen:

    "Ich mag Leute die mir reinen Wein einschenken.

    Oder Schorle. Schorle geht aach."
    (gesehen in der Pfalz)

  • Hallo Michael, hallo Rainer, hallo GenießerInnen,


    weder gräme ich mich, noch sehe ich hier eine richtige "Battle". Ich ziehe mir gerne mal eine große rote Nase auf und mache mich hier in diesem "Zirkus":batman_wink: zum Clown. Sehe ich die "Zugriffe" auf diesen Themenkomplex, so scheint es der geneigten Leserschaft zu gefallen.:wink: Es ist wirklich der Spaß an den - Rainer bildet hier wirklich eine "erschreckende" Ausnahme:batman_shocked: - unbekannten Kräutlein, welche die jeweiligen SpenderInnen wohlüberlegt hier beisteuern, um den persönlichen Horizont wieder ein wenig zu erweitern.:thumbup:


    In diesem Sinne, weiter geht's...


    Mats

    "Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)