The Isle of Thanet

  • Hallo zusammen,

    auf der unsteten Suche nach einem Nachfolger meines geliebten Squadron Leader, den es nicht mehr so einfach zu kaufen gibt, bin ich auf der Seite von Tabak Benden aus Düsseldorf, wo ich auch meine Zigarren herbekomme, über den Isle of Thanet gestolpert. Laut Herstellerangabe eine Lat/Or/Va-Mischung ohne weitere Beigaben im Verhältnis 40:40:20. Man wollte einen Engländer der alten Schule kreieren, ohne Kompromisse, und das hat gut geklappt. Ich nehme es mal gleich vorweg: dieser Tabak ist ein absoluter Volltreffer. Zumindest für Latakiafreunde.

    Der Tabak riecht genauso, wie er soll. Ledrig, rauchig, würzig. Kaum Süße, allenfalls erahnbar, wenn man es weiß. Mir kommt er fast ein bisschen trocken vor, so schreibt Tabak Benden, man solle ihn noch ein wenig abtrocknen lassen.... öhem, haben die schonmal eine Dose SG aufgemacht? Wenn man ein Prise drückt, merkt man aber, dass er gut konditioniert aus der Dose kommt. Ich habe gleichmal die Malerdose zu 100gr. genommen, da liegt der Tabak recht locker drin. Evtl. ist das in der 50gr.-Schraubdose anders.

    So also, mit 4 -5 Lagen ist die Pfeife gut gefüllt und man kann ihn auch gut andrücken, da verpappt nichts. Das Feuer nimmt der Tabak sofort an, aber es ist ein bisschen Vorsicht angesagt,nicht zu heftig loslegen, das mag der Insulaner nicht, sonst wird er schnell heiß. Aber wenn er die richtige Temperatur erreicht hat, dann ist er ein absoluter Genuss. Der Tabak schmeckt tatsächlich so, wie er riecht. Da werden Erinnerungen an den Squadron Leader wach, ein bisschen London Mixture von Dunhill vielleicht, da ist er wirklich recht dicht dran. Das ist Latakia und Würzigkeit satt, das kommt wirklich sehr gut zum Tragen. Der Virignia, hmm, ja, der muss auch irgendwo sein, aber der rundet nur ein bisschen ab und stützt das ganze. Der Isle of Thanet behält sein Aroma durchgehend bis zum Schluß. Und das ist ausgeglichen, weich, ohne Spitzen, keine Süße, einfach eine maulvoll Rauch von Anfang bis zum Ende. Diejenigen, die nach komplexen Aromen und "Feuerwerk" suchen, werden mit Sicherheit enttäuscht sein, denn das hat er nicht zu bieten. So angenehm der Tabak dem Latakia-/Orientfreund sein wird, so unspektakulär ist er.

    Ich kann diesen Tabak nur jedem Latakiafreund ans Herz legen, bei denen sollte er in der Tabakbar auf keinen Fall fehlen.


    Gruß Jens

    Die schlimmste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nie angeschaut haben.

    Alexander von Humboldt

  • Hallo Jens,


    schönes Review hast du da geschrieben, liest sich gut. Nun - für mich wird dieser wohl eher nichts sein, da ich englische Mischungen nicht so mag. Wenns würzig sein soll greife ich eher zu Perique oder Kentucky Burley. Aber dennoch tolles Review und der Tabak wird sicher seine Liebehaber finden.


    Gruß,

    Sebastian