Beiträge von elchi07

    Hallo Sebastian,


    ich habe auch schon öfter bei cigarworld bestellt und bezahlt mit Kreditkarte. Innerhalb von 2 Tagen war die Lieferung bei mir. Ich kann also nicht klagen.


    Frag doch einfach mal an warum es sich verzögert.



    Beste Grüße

    Roman

    Danke für den Tipp mit dem Caso VC10. Ich habe seit Jahren ein einfaches Vakuumiergerät vom Discounter und nutze es kaum zum Vakuumieren, sondern nur zum Schweißen. Aber auch das klappt nicht immer zufriedenstellend. Den Caso VC10 werde ich mir auch holen um den Haushalt zu bereichern. Das mit dem Tabak Portionieren ist dann Nebensache und werde ich vorher meiner Frau nicht erzählen. Man muss es ja irgendwie dem Haushaltsvorstand verkaufen. ;)


    Gruß Roman

    Siehst du - kommt Zeit kommt Rat.


    Solche Erfahrungen macht jeder Anfänger weil die Begriffe locker und fest relativ sind. Übung macht den Meister und du hast die Technik gefunden, die bei dir funktioniert bzw. du hast das entsprechende Gefühl gefunden.


    Weiter so und viele genussvolle Rauchopfer...


    Beste Grüße
    Roman

    Zitat von Preusse

    Das ist insofern ein bisschen gefährlich, weil so die berühmt-berüchtigten Durchbrenner entstehen können.


    Wenn die Pfeife einseitig zu heiß wird, die Pfeife ausgehen und abkühlen lassen. Dann mit dem Stopfer die obere Schicht gleichmäßig versuchen zu verteilen und andrücken. Danach neu entfachen. Manchmal kann man eine Füllung so noch retten.


    Aber generell hat Jens dir ja schon geschrieben, dass beim Stopfen gleichmäßig und vor allem auch am Rand entlang gestopft wird.


    Wie gesagt: üben, üben und nochmals üben. Das wird schon.


    Beste Grüße
    Roman

    Zitat von Knight

    Es ist und bleibt jedoch wie verhext. Manchmal denkt man nach ein paar Tagen, es läuft - um dann am nächsten Tag deine geschilderten Erfahrungen machen zu dürfen.


    Und das passiert auch immer wieder mal. Nicht jeder Tabak ist gleich. Feuchtegehalt, Schnitt, etc. Dann stopft man auch nicht immer gleich. Wenn mal eine Pfeifenfüllung so gar nicht will, hilft nur räumen und mit einer anderen Pfeife einen neuen Versuch starten. Hat man nur eine Pfeife sollte man sich einen Tag gedulden und dann neu versuchen.


    Auch die Kombination Pfeife und Tabak kann manchmal Probleme bereiten. Ich habe hier Pfeifen (auch sog. Billigpfeifen), die mit jedem Tabak gut funktionieren und manche Pfeife (durchaus Markenqualität), mag mit manchen Tabaken rumzicken. Es hilft echt nur probieren und üben.


    Simon, hol dir mal beim Tabakdealer deines Vertrauens ein paar Tabakproben. Dann kannst du mal verschiedene Tabake probieren ohne gleich viel Geld "zu verbrennen". Evtl. ist da ja einer bei, mit dem du besser klarkommst und Erfahrungen mit Erfolg machst.


    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Pfeiferauche ist kein Hexenwerk.


    Beste Grüße
    Roman

    Hallo,


    anfänglich neigt man dazu zu fest zu stopfen. Aber auch zu loses stopfen sorgt dafür, dass die Glut ausgeht. Prinziepiell eher lockerer stopfen und oben fester. Fester heißt aber nicht knochenhart. Man kann lieber während dem Rauchen vorsichtig nachstopfen.


    Wenn die Pfeife ständig ausgeht kann es zum einen an zu feuchtem Tabak und zum anderem auch an "zu wenig Feuer" beim Anzünden liegen. Wenn der Tabak recht feucht ist, was bei frisch geöffneten Aromaten oft so ist, dann den Tabak mal offen stehen lassen. Und beim Anzünden nicht mit dem Feuer sparen.


    Beim Stopfen auch darauf achten, dass der Rauchkanal nicht verstopft wird. Dann kann die Pfeife auch nicht ziehen. Mir hilft da ein Pfeifenreiniger, den ich vor dem Stopfen in den Rauchkanal bis zur Rauchkammer schiebe. Nach dem Stopfen entnehme ich den Reiniger und stecke das Mundstück mit Filter an.


    Üben. üben, üben - das wird schon.


    Beste Grüße
    Roman

    Dann füll doch Tabak in so einen wieder verschließbaren Beutel (gibt es in verschiedenen Größen von ganz klein bis groß) ab und den oder die dann ins Fach.


    Wenn du deinen Pfeifenbestand aufgestockt hast und je nachdem, wie viel Equipment du dann mitnehmen wilsst, wirst du um eine größere Tasche, Koffer, o.ä. nicht herum kommen. Dann weißt du aber deinen Bedarf.

    Da ich vorwiegend zu Hause rauche, bin ich da nicht repräsentativ. Aber wenn ich mal außerhäusig Rauchuntensilien mitnehme, dann habe ich eine Pfeifentasche, in die 3 Pfeifen passen. Pfeifenreiniger, Stopfer und Feuerzeug passen da auch mit rein, sowie Tabak in einem Pouch. Habe auch einen Lederbeutel in Pouch-Form, um etwas Tabak aus der Dose für unterwegs abfüllen zu können. Wenn ich wirklich verschiedene Tabaksorten mitnehmen möchte, benutze ich so kleine wiederverschließbare Beutel, wo manche Händler einem Tabakproben drin mitgeben. So hat alles in der Pfeifentasche platz und ich muss nicht so viel mit mir herumschleppen.

    :batman_up: Das klingt doch schon gut. Da hast du ja schon mal auf jeden Fall einen guten Start gehabt.
    Das mit dem mehrfach Anzünden ist gar kein Problem. Je nach Tabak, Tabakfeuchtigkeit, Stopfen, ziehen, etc. muss man eben manchmal neu anzünden. Das man eine Pfeife von Anfang bis Ende mit einmal anzünden durchrauchen soll, ist ein Ammenmärchen.


    Besuch bei Gelegenheit mal einen Pfeifenladen deines Vertrauens. Da bekommst du auch Tabakproben. So findest du relativ günstig, in welche "Geschmacksrichtung" dein Weg geht.


    Ich selbst bin da ja mehr der Aromatenfan. Auch wegen der guten Raumnote, da meine Frau dann das Schmöken im Haus akzeptiert.


    Also weitermachen und üben und probieren.

    Hallo,


    die Hardware passt schon. Wichtig ist, dass du die Pfeife nicht zu fest stopfst. Eins der großen Anfängerprobleme. Nachstopfen mit dem Stopfer während des Rauchens geht immer. Aber wenn zu fest, dann ist es zu fest. Du wirst einige Pfeifen rauchen müssen, bevor alles zum vollendeten Rauchgenuss klappt. Deshalb üben, üben, üben. Und Tabak ist auch nicht gleich Tabak. Feuchtegehalt, Schnitt, etc. - alles Faktoren, die Einfluss haben. Übung macht hier echt den Meister. Und gönn der Pfeife zwischen zwei Rauchgängen mindestens einen Tag Pause.


    Ich hatte schon relativ früh 3 Pfeifen zur Verfügung. Zum einen waren die Rauchpausen dadurch kürzer ;) und jede Pfeife lässt sich mit diesem oder jenem Tabak besser oder nicht so gut schmöken. Da musst du echt probieren. Und nicht gleich aufgeben, wenn es mal nicht klappt. Das wird schon.


    Wenn dich das Fieber erst einmal packt, dann werden Pfeifenanzahl und Tabakauswahl wachsen.


    Beste Grüße
    Roman

    Hallo,


    ich bin in letzter Zeit in verschiedenen Online-Shops über die Vauen Zeppelin gestolpert. Hat jemand so ein Gebilde in seiner Sammlung und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?


    Ich würde das Experiment ja auch wagen, aber der Preis schreckt mich als Versuchsobjekt ab, da ich für das Geld auch eine andere "ordentliche Pfeife" bekomme, die dann auch sicher regelmäßig mit Rauchkraut benutzt wird.


    Wenn also jemand praktische Erfahrung mit der Zeppelin hat und auch Tabakempfehlungen dafür abgeben kann - immer her damit.



    Beste Grüße
    Roman

    Zitat von Huub

    Ich habe meine Pfeifen beim rauchen immer in einem von meinen Händen.
    Das verhindert auch Biss Spuren in das Mundstück


    So ist es bei mir auch. Höchstens mal beim Nachschenken vom Getränk wird kurz mit den Zähnen gehalten. Aber nur kurz.


    Man kann Radler/Alster auch mit alkoholfreiem Bier mixen bzw. kaufen. ;)