Golden Blends Vanilla - Meine Eindrücke

Golden Blends Vanilla - Meine Eindrücke

Beitragvon Tatze » Do 23. Okt 2014, 21:05

Hallo Pfeifenfreunde,

heute habe ich ein Pfeifchen mit dem Golden Blends Vanilla geraucht. Ein sehr angenehmer Tabak, der etwas von dem erdig-holzigen einer Zigarre hat. Von Rainer habe ich erfahren, dass dafür wohl der Burley verantwortlich ist. Mein nächster Tabak wird also auch einer mit Burley sein :)

Laut Artikelbeschreibung handelt es sich um einen Wild Cut, was ich mangels Wissen mal so akzeptieren werde (habe gerade mal gegooglet, das kommt wohl hin :mrgreen: ) Den kalten Geruch des Tabaks empfinde ich als sehr mild und angenehm. Das Abbrandverhalten war unproplematisch. Brauchte kein einziges mal nachzünden.

Fazit: Wer von den Zigarren kommt und mit Pfeife anfängt, macht meiner Meinung nach mit diesem Tabak nichts verkehrt.

Und: Als Pfeifenanfänger rauche ich gerade häufiger Pfeife, als meiner Frau wahrscheinlich lieb ist. Als sie eine halbe Stunde später nach Hause kam, hat sie davon nichts an mir gerochen. Das gibt einen zusätzlichen Pluspunkt :lol:

Viele Grüße
Sebastian
Tatze
 

Re: Golden Blends Vanilla - Meine Eindrücke

Beitragvon Wildcat Hendrix » Mi 5. Okt 2016, 19:50

Das klingt prima! Ich persönlich mag Vanille auch gerne und würde etwas in der Richtung auch sehr gerne mal probieren.
Aloha,
Jan
Benutzeravatar
Wildcat Hendrix
 
Beiträge: 133
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 19:01
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Tabake für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast