THE PIPE

Welche Bücher sind empfehlenswert?

THE PIPE

Beitragvon Rainer » So 25. Nov 2018, 02:06

Dear Readers (für das nachfolgend beschriebene Buch sollte man die Englische Sprache beherrschen... oder einfach nur schöne Bilder im Großformat gucken können... ;) ),

fangen wir aber erst mal mit einer rein inschinörmäßig-betriebswirtschaftlichen Betrachtung an... :P

Aber erst mal bewundere ich den Mut, in der heutigen Zeit ein "Pfeifenbuch" auf den Markt zu werfen, bei einer anzunehmenden Auflage die man sich so an etwa zwanzig Fingern von circa fünfundzwanzig Händen abzählen kann... :P

Zurück zu den betriebswirtschaftlich-ökonomischen Aspekten:
Dieses "Pfeifenbuch" kostet 65 Euro und wiegt 2334 Gramm, das sind also 2,79 Cent pro Gramm Buch.
Das gleichzeitig abgebildete Taschenbüchlein für potenzielle Schnarchzapfen (oder die, die es noch werden wollen...), kostet 16,99 Euro und wiegt schlaffe 411 Gramm, das sind also immerhin 4,13 Cent pro Gramm Buch ! :o

Es ist somit klar, womit man "mehr Buch" für weniger Geld bekommt... wobei fairerweise zu gestehen ist, dass beide ihr jeweiliges Geld wert sind - aber das kann man sich ja raussuchen... :P
(Ebenso einen eventuellen kausalen Zusammenhang zwischen "Forum" und "Schlafen" :lol: )

Schlafen oder Pfeiferauchen.jpg
Schlafen oder Pfeiferauchen.jpg (33.75 KiB) 334-mal betrachtet


Enough blubber... Back to "THE PIPE"...

Also, erst mal sind mir die Authoren nicht bekannt, aber das tut evtl. auch nix zu Sache.
Anzunehmend hat Tom Eltang und somit auch der neue "Danish Pipe Shop" kräftig dran geschoben.
Somit ist dieses etwas unhandliche Buch auch, speziell was Pfeifen und Pfeifenmacher angeht, konsequent Dänisch polarisiert.
Trotzdem widmet man div. Seiten Amerikanischen Maiskolbenpfeifen und Italienischen Bruyereknollenbuddlern- und schnipplern...

Tja, somit in etwa zu Aufbau des Buches:
Vorausschickend gesagt, immer ausreichend bebildert ! :D
Nach einer kurzen Abhandlung über Tonpfeifchen der Mayas geht es flächendeckend über üblich bekannte Materialen zwecks Pfeifenherstellung, Meerschaum und Missouri Meerschaum all inclusive.
Danach geht es um die "Fundamentals" der Pfeifenkonstruktion und Herstellung derselben.
Den sog. "Shapes" wird natürlich auch ein Kapitel gewidmet.
Darauf folgen zahlreiche Portraits diverser Dänischer PfeifenmacherInnen, teils noch lebend oder schon im RIP.
Es gibt sowohl Einblicke in die Werkstätten und Gerätschaften, als auch schöne Bilder von weitgehend unerschwinglichen Pfeifen... ;), weil halt auch beispielsweise ein Teddy Knudsen und eine Anne Julie mit dabei ist... ;)
Des Weiteren widmet man sich aber auch sog. "Factory Pipes".
Es gibt sogar ein Kapitel über "Restoration".
Dann geht's weiter mit Tabak (incl. dem visuell erklärten Zusammenhang zwischen Bizeps und Perique ;) )
Aufschlussreich auch wie man Tabak mit "Flavour" bespritzt und in verschiedenen Darreichungsformen herstellt, vom Gefransel bis zu Flake und Gerölls.
Enden tut das ganze mit ein paar Portraits über diverse "Pipe Shops", und last not least, wie man seine Pfeife stopft... und raucht... :P

So, und jetzt ???
Wer Pfeife rauchen kann, wo am Ende ohne nachzustopfen nur noch weiße Asche rausfällt, braucht das Buch nicht... :P
Ebenso, wer in seinem Pfeifenregal so alles zwischen Stanwell und Chonowitsch zu befummeln hat, braucht nicht noch ein Bilderbuch dazu... :P
Wer eine zweiseitige Abbildung von betörenden Vogeläuglein nur mit Sauerstoffmaske überlebt, sollte eben diese Seiten geflissentlich überblättern... ;)

Aber, wer einem m.E. klasse gemachten Buch, und mit den damit verbundenen Mühen dessen Erstellung etwas abgewinnen kann, könnte sich ja mal einlesen...
Apropos lesen... ...erfreulicherweise hält es sich mit dem "texten" in Grenzen, und ellenlanges und teils nicht zutreffendes Geschwafel über die Creme de la Creme der Pfeifenmacher wird man aufs freudigste vermissen...

Risiken:
Besitzer von Bücherregalen eines einschlägig bekanntem skandinavischen Selbstzusammenschraubmöbelhersteller sollten die Belastbarkeit der Fachböden vorher studieren...

Nebenwirkungen:
Man muss es aktuell nicht umständlich in Dänien bestellen und die Danish Royal Mail überschwänglich bereichern... mit bissel Umsicht schafft man es auch hierzuland... portofrei... ;)

Happy puffing und angenehme Nachtruhe (Schlaf),
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Wenn dich mal eine Schlange gebissen hat, sieht danach jede Schnur gefährlich aus. (Weisenheimer)
Benutzeravatar
Rainer
 
Beiträge: 4502
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: THE PIPE

Beitragvon manni-wan » So 25. Nov 2018, 12:06

Moin,

habe es mir sofort kommen lassen (war am Mittwoch in der Post) - wunderschöne und stimmige Photos :mrgreen:
Wer schon Bücher dieser Art besitzt:
Der Erkenntnisgewinn hinsichtlich Pfeifenmachern ist überschaubar (Tabak: bin ich noch nicht ganz durch :oops: )

IMO wohltuend fehlt das "misionarische" mancher US-Kollegen - ein Buch ausreichend für Einsteiger
oder auch Sammler die wirklich tolle Photos mögen - und prima zum Schenken/Geschenktbekommen (wie in meinem Falle) :D

Das Ikea-Regal hält (wenn man nicht alle Bücher dieser Gewichtsklasse direkt nebeneinander stellt) :P

Sicher - Anne Julies oder Teddys kann man ab und zu auch hier im WRIG bewundern, dazu aber auch Bo Nordhs oder Castelli
(fast alle zu einer Zeit als Estate gekauft, als deren Preise noch nicht sich im lunaren Orbit bewegten
- wie sonst oft bei dem Händler, von den ich auch das Buch bezogen habe :mrgreen: )

Beste Grüße - manni
pfiffig kommt von Pfeife... Bild
Benutzeravatar
manni-wan
 
Beiträge: 5322
Registriert: Do 30. Sep 2010, 12:29
Wohnort: Koblenz

Re: THE PIPE

Beitragvon rolf » Mo 26. Nov 2018, 09:28

Hallo zusammen,

das ist ein schöner Hinweis. Bilderbücher mag ich immer gern beschauen :)
Werde mich also mal auf die Pirsch begeben :)
Beste Grüße

Rolf :)
Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein Bild
Benutzeravatar
rolf
 
Beiträge: 2866
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 09:00
Wohnort: Bad Salzungen / Chemnitz, ursprünglich Minden (Westf.)

Re: THE PIPE

Beitragvon Rainer » Mo 26. Nov 2018, 22:46

rolf hat geschrieben:Hallo zusammen,

das ist ein schöner Hinweis. Bilderbücher mag ich immer gern beschauen :)
Werde mich also mal auf die Pirsch begeben :)
Beste Grüße

Rolf :)


Dann hau mal rein, Jung !
Und, die Sonnenbrille für äußerst augäpfelbelastende Abbildungen nicht vergessen ! :mrgreen:

like Sun in the Daylight.jpg
like Sun in the Daylight.jpg (2.15 KiB) 241-mal betrachtet


Waidmannsheil,
Rainer
Plan B: "Schlaf wirkt Wunder"... :P
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Wenn dich mal eine Schlange gebissen hat, sieht danach jede Schnur gefährlich aus. (Weisenheimer)
Benutzeravatar
Rainer
 
Beiträge: 4502
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: THE PIPE

Beitragvon Petephil » Di 27. Nov 2018, 14:05

Lieber Rainer, danke ganz herzlich für diesen wunderbaren Einblick. Ein bisschen Reingucken kann man ja auf der Danish Pipe Shop Seite. Und 60.- Fränkli für ein gutes Buch dieser Gewichtsklasse, das könnte ich mir vielleicht gönnen zum Fest der Feste. Ich hoffe Du hast nun aber keine allzu sehr wunden Stellen vom Toilettensitz bekommen ;)
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5943
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz


Zurück zu Literatur zum Pfeiferauchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast