Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon C. Montgomery Burns » Do 26. Feb 2015, 22:14

C. Montgomery Burns hat geschrieben:Bild

Nachdem ein Bruchstück eines verbrauchten Steuerfeins äh Feuersteins den Spannmechanismus so verklemmt hatte, dass ich keinen Anpressdruck mehr auf dem neuen Stein hatte, durfte ich das Feuerzeug mal zerlegen. Dabei wurde mir auch klar, warum beim Füllen immer gerne etwas Gas am Füllpinorkel vorbei zischte: Eigentlich hätte dort ein O-Ring hingehört, der das Ventil gegen die Gasflasche abdichtet, aber der lag in dem Unterseitendeckelchen ganz woanders. :roll:

Vorteil: Der O-ring ist jetzt noch neuwertig, weil nie in Berührung mit Gas oder Flasche gekommen. :mrgreen:

Warum erwische ich immer die Montagsproduktion? :?
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon C. Montgomery Burns » Mi 4. Nov 2015, 20:50

Nach nicht ganz zwei Jahren ist mein Hadson hin. Kein Qualitätsmangel, sondern grobmotorische Blödheit. Mist!

Neulich ist - von mir zunächst unbemerkt - etwas Flüssigkeit drübergesuppt, die den Feuerstein aufgeweicht hat. Dieser ist unter dem Druck der Feder zu einem unförmigen etwas verklumpt und in dieser Form wieder erhärtet. Beim Versuch, diesen Klumpen (bzw. den letzten Rest davon) zu entfernen, habe ich den Niederhalter für das Reibrad abgebrochen. :evil: Hätt ichs mal besser in die Waschmaschine getan wie Frank... :?

Morgen gehe ich erst mal beim Pitter ein paar Teile befummeln. Ein Feuerzeug im dreistelligen Bereich wird es aber wohl nicht, auch wenn ein Old Boy reizvoll ist. Das Maruman 67 gefällt mir ja auch, ist aber - in vernünftigem Zustand und gewünschter Ausführung - kaum unter dem Preis des Old Boy zu kriegen, tendenziell eher noch drüber. Wenn überhaupt.

Wenn mich nicht was anderes total flasht, wirds wohl wieder ein Hadson.
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Mi 4. Nov 2015, 23:19

Hi Monty,

ich habe es schon oft an anderen Stellen wiederholt... empfehlenswert ist das "Pearl Eddie".
Listenpreis glaub ich 99.- dafür gibt's natürlich 4 Hadsons beim PH... aber dafür braucht man sich für den Rest des Lebens keine Gedanken mehr machen...
Your turn !

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon C. Montgomery Burns » Mi 4. Nov 2015, 23:39

Mag sein. Den größten Unterschied sehe ich aber in der Bedienung: Das Hadson hat ein deutlich größeres und damit leichter zu bedienendes... äh, ja wie nennt man das Teil, dass per Daumen das Reibrad antreibt? :roll:

Wie gesagt, ich muss erst mal befummeln, dann kann ich urteilen. Der Pitter hat ja afaik auch Old Boys, so rein zum Vergleich... :mrgreen:

Bekommt man bei Eddie und Boy den Schnappdeckel auch mit dem linken Daumen problemlos auf? Oder anders gefragt: Mit welcher Hand zündeln eigentlich Rechtshänder? Im Ernst, ich hab da noch nie drauf geachtet. :oops:
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Do 5. Nov 2015, 00:09

Bekommt man bei Eddie und Boy den Schnappdeckel auch mit dem linken Daumen problemlos auf? Oder anders gefragt: Mit welcher Hand zündeln eigentlich Rechtshänder? Im Ernst, ich hab da noch nie drauf geachtet. :oops:


Hi Monty,

das ist eigentlich alles ganz einfach ! :D
Braucht allerdings etwas Übung !
Bekommt man bei Eddie und Boy den Schnappdeckel auch mit dem linken Daumen problemlos auf?

Den linken Daumen kannst du erst mal völlig vergessen !

Denn...
Zuerst mal führst du dein linkes Knie ans rechte Ohrläppchen, und greifst dann mit der rechten Hand über das noch freie linke Ohr rechts an der Nase vorbei Richtung Reibrad des Feuerzeugs. Danach das Reibrad kräftig im Uhrzeigersinn drehen - und schon geht's ! :lol:

Die dafür notwendige Hornhaut am rechten Daumen wird sich nach fleißigen Übungen schon einstellen.

Und über die Zeit wirst du auch die sog. "Synchrontechnik" beherrschen, soll heißen:
Mit dem nun links liegenden Daumen der rechten Hand den Schnappdeckel schwungvoll öffnen, und mit Selbigen dann auch das Reibrad bedienen.
Wichtig ! Die Flamme sollte bei dieser Übung zunächst nach rechts zeigen.
Mittels einer geschickten Drehung bewegt man nun das ganze Feuerzeug so, dass die Flamme nach links zeigt, und man kann bequem von rechts den Tabak entzünden...

SCNR :mrgreen:
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon -Frank- » Do 5. Nov 2015, 11:04

C. Montgomery Burns hat geschrieben:Bekommt man bei Eddie und Boy den Schnappdeckel auch mit dem linken Daumen problemlos auf? Oder anders gefragt: Mit welcher Hand zündeln eigentlich Rechtshänder? Im Ernst, ich hab da noch nie drauf geachtet. :oops:


Hi Monty

also ich bin ja links ;-) und einer der Gründe warum ich das Old Boy so mag ist, daß man es als Linkshänder IMO sogar besser bedienen kann, als mit der rechten Hand. Die von Rainer beschriebene (elegante) Drehung fällt weg und die Flamme zeigt direkt in die richtige Richtung nachdem man sie mit einer einzigen fließenden Bewegung des Daumens zum Leben erweckt hat. :)

Das von mir hochgelobte Pearl habe ich letztens übrigens in allen Einzelteilen in meiner Jeans gefunden (diesmal ungewaschen!). Eine kleine Schraube hat sich unerlaubt und unauffindbar von ihrem Arbeitsplatz entfernt, so daß die gesamte Konstruktion die Flügel gestreckt hat.

Wünsche dir ganz viel Spaß bei deiner Suche deines persönlichen Feuerspenders. :mrgreen:

Viele Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon skalli » Do 5. Nov 2015, 16:10

#Moin Moin Frank,
dafür gefällt mir Rainers Antwort aber besser. :mrgreen: Sogar so gut, dass ich heute Morgen beim Lesen den Kaffee herausprusten musste. Ergebnis: 3 Damen die einen Risenschreck bekamen und ein völlig empörter Kater, der eine Schwarzkaffeedusche bekam. 2 der Damen verzogen sich in den Kleiderschrank. :roll: :roll: Meiner Frau musste ich dann vorlesen und das Ergebnis war die Frage: 'Kann das sein, dass ihr alle nicht ganz dicht seid? ' :lol: :lol:
Also, von daher herrlich!

Viele Grüße
skalli
Nichts ist wirklich wichtig!

Gruss Skalli
Benutzeravatar
skalli
 
Beiträge: 1447
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:35
Wohnort: Glücksburg

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon C. Montgomery Burns » Do 5. Nov 2015, 21:38

Na, Rainer, normalerweise halte ich ja viel von Deinen Vorschlägen, aber das hier... :roll:

Ich war also heute beim Pitter. Als erstes nahm ich mal unter den Augen und der Beratung von Frau Heinrichs ein Old Boy in die Hand, aber schon als ich das rechte Bein hob, um das Knie ans linke Ohr zu führen, fragte sie mich, ob ich Bauchweh hätte und einen Tee zur Linderung wolle (bei PH wird man immer nett bewirtet, wenn die Chefin da ist). Ich verneinte dies und wollte gerade damit beginnen, den rechten Arm über meinen Kopf zu bewegen, als ich das Gleichgewicht verlor und beinah vornüber in die Vitrine gestürzt wäre.

Mittlerweile begaffte mich der halbe Laden, und peinlich berührt stammelte ich was von "Hadson...", welches ich nun (wieder) mein Eigen nenne. Die anderen Geräte sind mir zu aufwändig zu bedienen, man macht sich ja lächerlich. Und wer weiss, wie lange ich das überhaupt noch kann. Ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste und nicht so Yoga-erprobt...

Um mich dem aufkommenden Getuschel zu entziehen, begab ich mich in die Pfeifenausstellung und ergab mich meinem Schicksal...
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Do 5. Nov 2015, 23:23

Lieber Stephan,

wir alle freuen uns über deine körperliche Unversehrtheit - und dein neues rundum-sorglos-Hadson ! :D
Zeiiiigen !!! :)

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon C. Montgomery Burns » Fr 6. Nov 2015, 00:04

Rainer K hat geschrieben:Zeiiiigen !!! :)

Aber gerne doch. Die "Kratzer" oben links am Pfeifensymbol sind eine Spiegelung der Riffelung, ergo nicht vorhanden. ;)

Hadson 2.jpg
Hadson 2.jpg (102.73 KiB) 5180-mal betrachtet
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Fr 6. Nov 2015, 23:26

Hi Stephan,

jetzt wird mir einiges klar !

Ein Rad (selbiges gälte auch für ein Reibrad) definiert sich in der Regel dadurch, daß, neben der üblich zu erwartenden Rundheit, der Durchmesser meist deutlich größer ist als die Breite, bzw. Länge oder auch Dicke, je nach Betrachtungswinkel.

Somit hätte deine Neuerwerbung eher eine "Reibwalze", die sich dadurch definiert daß... ach, lassen wir das. ;)

Egal auch, schön eingekauft !
Gefällt mir, echt !
Viele angenehme zünde(l)nde Momente wünsch ich dir damit. :D

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon C. Montgomery Burns » Sa 7. Nov 2015, 12:46

Moin Rainer.

Nun ja, wenn man noch mehr ins Detail geht, dann ist ja das Reibrad eigentlich nur das Teil, das am Feuerstein reisst, ergo das kleine Ding oben unterhalb der Flamme. Die Walze, die per Gewinde in das Reibrad eingreift, müsste demnach "daumenbetätigte Reibradantriebseinheit" oder "Drehwalze" oder so heissen. ;)

Ich habe übrigens das hier abgebildete Hadson umtauschen müssen, weil beim Schräghalten an besagter Walze aus irgendeinem Grund etwas vom Gas vorbeileckte und sich sporadisch mit einem leisen "Blubb" entzündete. Nict gefährlich, aber unnötig. Der Verkäufer meinte zuerst, ob ich Probleme mit einem nicht mitdrehenden Reibrad hätte. Scheint also so zu sein, dass die Hadsons öfter mal Ausfälle haben. Sollte auch dieser Zwilling vom hier abgebildeten schwächeln, werde ich mich wohl oder übel nach einer Alternative umsehen müssen. Dann wirds wohl ein Colibri mit Piezo-Zündung...
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon awi » Do 19. Nov 2015, 12:56

Moin tosamen,

nach langer Abstinenz und aus gegebenem Anlass stelle ich mal meine Pfeifenfeuerzeuge vor.
Ich suchte nach Fülltipps für mein Maruman GL 67. Ich hatte es schon wieder zerlegt, weil kein Gas in das Ventil ging, bis ich feststellte, dass der schmalste Ventiladapter der Rowenta-Gasampulle passt. Das hier mal als Tipp für Leidgeprüfte.
Ansonsten: das Maruman ist voll zerlegbar, inklusive Füllventil!
Bild

An Pfeifenfeuerzeugen besitze ich noch ein Dupont Serie 1, ein Dunhill Unique, zwei Corona (Old Boy und Slimline), das besagte Maruman und zwei Pfeifen-Zippos. Das erste kaufte ich notgedrungen in Houston/TX und war so zufrieden, dass ich mir ein Armour Case aus Messing dazugekauft habe. Ideal für draußen! Zickig war eigentlich nur ein billiges, das ich komplett zerlegen musste, bis es wieder das Gas hielt, und ein Quetschzünder. Piezo-Pfeifenfeuerzeuge kommen mir nicht wieder in die Tasche. Das Old Boy hält seit Jahrzehnten zuverlässig durch, ebenso, wie sein modischer Bruder. Das Maruman kann ich als sehr solide und gut wartbar nur empfehlen.
Bild
Kleine Sammlung
Bild
Zuverlässiges Pfeifen-Zippo.
Bild
Montagefreundliches Maruman GL67

Munter!

Axel
awi
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 15:01

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon MSK2016 » Sa 20. Feb 2016, 21:18

Hallo liebe Pfeifenfreunde,

steinigt mich, aber ich verwende zur Zeit am liebsten ein Zippo Pfeifenfeuerzeug.

Inbesondere auf meinem windigen Balkon (bzw. generell im Freien) ist dies unschlagbar. Der leichte Benzingeruch stört mich nicht weiter.

Aber ich könnte mir auch ein Pearl (Empfehlung Rainer) auch sehr gut vorstellen, mal sehen.

Mit billigen Gasfeuerzeugen und Streichhölzern bin ich irgendwie nie warm geworden. Und ein Old Boy war mir - als Anfänger - immer zu teuer.

LG Andi
Albert Einstein: "Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst seine Pfeife anzünden."
Benutzeravatar
MSK2016
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 20:55

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Franki » Fr 8. Apr 2016, 20:20

Nabend,

http://ecx.images-amazon.com/images/I/5 ... L1050_.jpg
2 Gute Händler meiner Wahl haben mir die Fa. Pearl empfohlen, nachdem es angeblich mit den neuen Old Boy Probleme gibt. (Irgendwas mit dem Verschluss und dem Befüllungsventil)
Ralligruftie hat dies ebenfalls schon auf YouTube erwähnt.
Also habe ich mir dieses Pearl zugelegt und bin seit Monaten sehr zufrieden.
Glück auf!
Frank

,,Eine Liebe die niemals endet''
Since 1904
Benutzeravatar
Franki
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 7. Apr 2016, 23:16
Wohnort: Remscheid

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Fr 8. Apr 2016, 22:09

Franki hat geschrieben:Nabend,

2 Gute Händler meiner Wahl haben mir die Fa. Pearl empfohlen, nachdem es angeblich mit den neuen Old Boy Probleme gibt. (Irgendwas mit dem Verschluss und dem Befüllungsventil)
Ralligruftie hat dies ebenfalls schon auf YouTube erwähnt.
Also habe ich mir dieses Pearl zugelegt und bin seit Monaten sehr zufrieden.


Hi Franki,

na dann "Willkommen im Club" ! ;)
Guckst du:
http://www.fdt.dsky-web.de/viewtopic.php?f=15&t=2463&p=29450&hilit=pearl+eddie&sid=861dcc1f0d484064cf11a48ed4258f4f&sid=861dcc1f0d484064cf11a48ed4258f4f#p29450
War 2012... ;)
Seit dem mein ständiger und treuer Wegbegleiter ! :D
(Gegen den Old Boy könnte ich jetzt auch nix sagen... ebenfalls eine treue Seele... bleibt aber immer brav zuhause... nix zum "Gassi gehen"... ;) )

Das "Pearl" hat m.E. nur eine klitzekleine Schwachstelle... das T-förmige Feder-Endstück, was ans Gelenk der Flammenklappe geht... nutz sich evtl.über die Zeit ab... ...also auch Feuerzeuge bekommen Arthrose... :o ;)
Aber erst nach 4 Jahren... oder auch nicht...
Bei Bedarf ist aber schnell, äußerst kulant und unkompliziert Nachschub vom Vertrieb (Fa. Kopp) beschafft, und nach 1 Minute ist alles wieder im Lot... so man(n) etwas feinmotorische Voraussetzungen mitbringt... :D

Federendstück_Pearl.jpg
Federendstück_Pearl.jpg (17.12 KiB) 4311-mal betrachtet

Happy puffing,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Franki » Fr 8. Apr 2016, 22:40

Gut zu wissen, dann habe ich ja noch ein wenig Zeit.
Bei den Old Boy sollen nur die neueren Modelle betroffen sein ;-)
Einlassventil undicht und Verschluss klappert. (Zu viel Spiel)
Glück auf!
Frank

,,Eine Liebe die niemals endet''
Since 1904
Benutzeravatar
Franki
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 7. Apr 2016, 23:16
Wohnort: Remscheid

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon EaglePipe » Sa 3. Sep 2016, 09:26

-Frank- hat geschrieben:
C. Montgomery Burns hat geschrieben:Bekommt man bei Eddie und Boy den Schnappdeckel auch mit dem linken Daumen problemlos auf? Oder anders gefragt: Mit welcher Hand zündeln eigentlich Rechtshänder? Im Ernst, ich hab da noch nie drauf geachtet. :oops:






Hallo Frank ich bin auch Linkshänder und damit wäre meine These bewiesen, habe übrigens auch ein Oldboy und hier geht es zu meiner These

https://www.youtube.com/watch?v=k0ofYPboNp4

Gruß Alex
I SPREAD MY WINGS AND FLY!
Benutzeravatar
EaglePipe
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 07:20

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Enniefahrer » Mo 5. Sep 2016, 12:44

Moin,

als Rechtshänder nehme ich zum Zünden natürlich die Hand, mit der ich motorisch geschickter bin, also rechts.
Mit Links kann man das Old Boy auch bedienen, nur ist es für mich natürlich etwas fremd.

Wenn man auf die Ursprünge dieses Feuerzeuges schaut, geht es auf ein Modell von Dunhill zurück, das nach dem 1. Weltkrieg entwickelt wurde für ehememalige Soldaten, die eine Hand benutzt haben.

LG

Michael
Enniefahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:51

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon EaglePipe » Mo 5. Sep 2016, 12:49

Enniefahrer hat geschrieben:Moin,


Wenn man auf die Ursprünge dieses Feuerzeuges schaut, geht es auf ein Modell von Dunhill zurück, das nach dem 1. Weltkrieg entwickelt wurde für ehememalige Soldaten, die eine Hand benutzt haben.

LG

Michael


Hallo Michael

mich würde echt mal interessieren, wie ein Rechtshänder eine Pfeife anzündet ohne das Feuerzeug zu drehen. Ich möchte ja gar nicht bezweifeln, dass es mit rechts nicht geht aber nur in der Kombination mit einer Drehung

Viel Grüße Alex
I SPREAD MY WINGS AND FLY!
Benutzeravatar
EaglePipe
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 07:20

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon juerhan » Fr 16. Sep 2016, 18:11

Das Pearl EDDY habe ich schon über einem Jahr im Einsatz und es zündet zuverlassig. Im Wind kann sich die Flamme allerdings nicht lange halten, da hole ich dann mein Pfeifenzippo aus der Tasche.
Am EDDY sind Räumer und Stopfer mit ner Feder gesichert. Ein Teil der Feder ist allerdings gebrochen und so baumelt der Stopfer wild durch die Gegend. Weiß da jemand einen Rep-Service welcher auch diese Feder auf Lager hat?
Gruß juerhan
juerhan
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 09:22

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Fr 16. Sep 2016, 23:56

Weiß da jemand einen Rep-Service welcher auch diese Feder auf Lager hat?

Hi Jürgen,

das ist einfach !
Entweder du schickst das Feuerzeug an die Firma Kopp in Offenbach http://www.kopp-pfeifen.de/, oder schreibst ihnen dass eben diese Feder gebrochen ist, und sie dir bitte einen Ersatz schicken.
Kann gut sein dass du die völlig unbürokratisch schon 2 Tage später im Briefkasten hast.
Es geht schnell und unkompliziert, wenn man es selber reinschrauben kann. :)

Sicher sieht es etwa so aus... also die Federzunge für den Stopfer ist "ab"... ;)

Eddyfeder.jpg
Eddyfeder.jpg (58.59 KiB) 3229-mal betrachtet

Happy puffing,
Rainer
PS: Es lohnt sich die Gelenkstelle ab und zu mal mit bissel Öl oder Graphitpulver zu schmieren...
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon juerhan » Sa 17. Sep 2016, 09:37

Jou Rainer das isses - Besten Dank
Gruß Jürgen
juerhan
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 09:22

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon PipeMats » Mi 30. Nov 2016, 21:50

Hallo FdT-Gemeinde,

ich benutze seit knapp zwei Jahren das "Connaught II" von Colibri. Bislang wurde es immer mit dem dazugehörigen Gas des gleichen Herstellers befüllt und hat mir treue Dienste erwiesen. Ja, bislang... :shock:

Vor zwei Wochen etwa nahm ich nach dem Befüllen ein Zischen wahr. Die Quelle dieses verdächtigen Geräuschs war sehr schnell lokalisiert. Das Einfüllventil ist "inkontinent". :oops: Nachdem ich das Feuerzeug vorsichtig in seine "Baugruppen" zerlegt hatte, es sind drei Teile, wenn man den herausziehbaren Dorn nicht mitrechnet, wurde mir schnell klar, dass hier weitere Arbeiten nach dem Motto "Selbst ist der Mann" nicht zielführend sind. Ich habe es sogar mehrere Tage unbefüllt gelassen, in der Hoffnung, dass sich die Ventilproblematik wieder gibt. Aber leider ist die Hoffnung nicht zuletzt gestorben.

Ich werde mich in den nächsten Tagen nach einem neuen Pfeifenfeuerzeug umsehen. Ich habe da auch schon meine Vorstellungen.

Ein Pfeifenfeuerzeug der Marke Colibri wird es auf jeden Fall nicht mehr sein. 60 Euronen sind nicht die Welt, jedoch erwarte ich von einem Produkt in dieser Preisklasse doch, dass es bei pfleglicher Behandlung länger als gerade mal 24 Monate hält.

Gruß Matthias


PS: Ich werde euch natürlich berichten, für was für ein Pfeifenfeuerzeug ich mich entschieden habe. ;)
"Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)
Benutzeravatar
PipeMats
 
Beiträge: 307
Registriert: So 14. Aug 2016, 17:37
Wohnort: Darmstadt

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon PipeMats » Sa 3. Dez 2016, 14:57

Hallo werte FdT-Gemeinde,

mein gestriger Besuch bei Tabak Bohn dauerte nicht lange und die Suche nach einem Pfeifenfeuerzeug war beendet. ;) Es ist ein Corona Old Boy geworden. Hat mir beim Betrachten der dortigen Auslage sofort gesagt: "Nimm mich mit". Und da konnte ich nun mal nicht Nein sagen. :P

Gruß Matthias
Dateianhänge
Corona Old Boy 2016.jpg
Corona Old Boy 2016.jpg (6.48 KiB) 2739-mal betrachtet
"Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)
Benutzeravatar
PipeMats
 
Beiträge: 307
Registriert: So 14. Aug 2016, 17:37
Wohnort: Darmstadt

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Petephil » Sa 3. Dez 2016, 20:48

Es gibt nicht viel besseres, Du wirst daran sicher lange Freude haben!
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon Rainer K » Sa 3. Dez 2016, 22:04

Hi Matthias,

herzlichen Glückwunsch ! :D
...zu einem Feuerzeug, mit dem man gemeinsam alt werden kann... ...bis man selber zum "Old Boy" geworden ist... :)

Und happy puffing dazu,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon PipeMats » Mo 19. Dez 2016, 22:36

Guten Abend werte FdT-Gemeinde,

heute wende ich mich mal speziell an die Besitzer eines "IM Corona Old Boy"-Pfeifenfeuerzeugs. Seit Anfang Dezember habe ich nun auch so ein prachtvolles Wunderwerk der Technik und bin sehr zufrieden damit. :D Aber ein kleines Problem habe ich nun damit. Am Boden des Feuerzeugs befinden sich drei Schrauben. Hinter einer versteckt sich das Ventil zum Befüllen des Gastanks, eine weitere Schraube dient dazu, die Größe der Flamme zu regulieren. Zwischen diesen beiden befindet sich noch eine dritte Schraube, deren Sinn sich mir nicht erschließt :?:. Den Bodendeckel des Feuerzeug fixiert sie meines Erachtens nicht.
CoronaOldBoy.jpg
CoronaOldBoy.jpg (15.23 KiB) 2501-mal betrachtet

Aber hier liegt nun mein eigentliches Problem. Sie lässt sich nicht festziehen und steht nach einiger Zeit etwas hervor, so dass das Feuerzeug nicht mehr eben steht.
Was ich nun wissen möchte, ist die Bedeutung dieser kleinen Schraube.

Gruß Matthias
"Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)
Benutzeravatar
PipeMats
 
Beiträge: 307
Registriert: So 14. Aug 2016, 17:37
Wohnort: Darmstadt

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon -Frank- » Di 20. Dez 2016, 00:58

PipeMats hat geschrieben: Den Bodendeckel des Feuerzeug fixiert sie meines Erachtens nicht.


Hallo Matthias

Aber genau das ist ihre Aufgabe ;-)
Sie ist eigentlich die erste Schraube die du öffnen mußt, wenn du es auseinander nimmst.
Das es dann nicht sofort auseinander fällt liegt an dem Stopfer der es im arretierten Zustand zusammen hält.

Möglicherweise ist in das kleine Gewinde irgendein Hindernis geraten (Dreck, ein Metallspan oder ähnliches), so daß sich die Schraube nicht gänzlich versenken lässt. Oder (was mich bei der aktuellen Qualität nicht sonderlich überraschen würde) die Schraube ist schlicht und ergreifend zu lang...

Beste Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Feuerzeug - Welches habt Ihr und wie gut ist es?

Beitragvon PipeMats » Di 20. Dez 2016, 12:18

Hallo Frank,

danke für deine Hilfe. :batman_up: Ich werde mir das Ganze mal etwas näher ansehen. Denke, es wird sich eine Lösung finden.

Gruß Matthias
"Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)
Benutzeravatar
PipeMats
 
Beiträge: 307
Registriert: So 14. Aug 2016, 17:37
Wohnort: Darmstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Zubehör und Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron