Frage zum Old Boy

Frage zum Old Boy

Beitragvon AWO » So 11. Aug 2013, 16:55

Moin Moin Gemeinde
So schön das Old Boy nach der Politur auch aussieht, richtig zu befüllen bekomm ich es nicht.
Entweder die Adapter für`s Gas sind zu gross oder zu klein, selbst ohne Adapter nur mit der Gas Buddle geht mehr daneben wie rein. :twisted:
Stell ich mich nur zu blöd an oder hab ich das falsche Gas???? Wie macht ihr das??
Bei meinen anderen Feuerzeugen funktioniert das einwandfrei.
Gebt mir nen Tipp.
Gruss vom AWO
Ich fahre Motorrad und rauche Pfeife , also bin ich!!
Benutzeravatar
AWO
 
Beiträge: 1848
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:05
Wohnort: Bundeshauptstadt Luftkurort Bad Schön Hendschiken- CH

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon -Frank- » So 11. Aug 2013, 17:19

Hi AWO,

Guck mal ob das Ventil des Nachfüllgases aus Metall ist. Wenn ja, ist das wahrscheinlich die Ursache. Das Old Boy lässt sich eigentlich mit allen handelsüblichen Nachfüllkartuschen ohne Adapter befüllen, solange das Ventil aus Plastik ist. Bei denen aus Metall, strömt das Gas einfach nur rechts und links vorbei, jedenfalls ist das bei mir so ... vielleicht bin ich aber einfach nur zu blöde ;-)

Viele Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon gerd » So 11. Aug 2013, 17:42

Hallo AWO,

das Old Boy ist schwierig zu befüllen. Manchmal klappt es einwandfrei ein ander mal wieder nicht so gut. Ansonsten wie Frank schon sagt, eigentlich jedes Gas paßt ohne Adapter.

Ich habe ja 3 Old Boys. Da kann es schon passieren das ich 2 nachfüllen muß. Beim ersten klappt es einwandfrei, beim zweiten nicht so gut. Und das mit der gleichen Gaskartusche. :oops:

Aber ich scheine auch zu blöd zu sein, das es immer problemlos klappt. ;)
gerd
 

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Petephil » So 11. Aug 2013, 18:02

hm, also ich hatte mit meinem bewährten letzthin auch Mühe. Lies sich einfach nicht füllen und das Gas kam schliesslich überall heraus, nur nicht dort wo es sollte... also eingeschickt. Habe mit Auffüllen auch immer bisschen Probleme.
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon AWO » So 11. Aug 2013, 20:03

Moin Moin
Mmhh, viele haben, scheint es, dieses Problem.
Habe grade eben das Plasteventil der Gasflasche mit 2mm aufgebohrt, geht etwas besser aber immer noch nicht optimal.
Der Hersteller muss sich doch was dabei gedacht haben.
Hab mir auch mal die Ventile der anderen Feuerzeuge angesehen, beim Old Boy sieht es nicht so viel anders aus.
Ausser das es etwas weiter drin sitzt.
Hat noch jemand ne Idee??
Gruss vom AWO
Ich fahre Motorrad und rauche Pfeife , also bin ich!!
Benutzeravatar
AWO
 
Beiträge: 1848
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:05
Wohnort: Bundeshauptstadt Luftkurort Bad Schön Hendschiken- CH

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Rainer K » So 11. Aug 2013, 21:18

Hi AWO und andere "Leidensgenossen" ;) ,

da hilft eigentlich nur eine Halbzoll-Edelstahl-Verschraubung mit selbst-zentrierender Teflon-Dichtung ! 8-)

Ernst beiseite... mir geht es bisweilen ebenso ! ... egal ob mit meinem einen Old Boy, oder meinem ebenso geschätzten "Gassi gehen Feuerzeug", dem Tsubota Pearl Eddy... (Letzteres gibts jetzt auch im Deutschen Fachhandel ! :o :D )

Egal ob mit Metall- oder Plastikventil (AWO, mein Lieber, der Ausdruck "Plaste" wurde mir Wirkung zum 3. Oktober 1990 offiziell, aber offensichtlich nicht ganz erfolgreich, abgeschafft... selbig das damit oft verbundene "Elaste" ;) ), manchmal suckelts halt...

Ein kleiner sportlicher Beitrag, der etwas(!) helfen kann: Die Gaskartusche vor dem Befüllen ein paarmal kräftig schütteln ! Somit erwärmt sich das Gas leicht, und der "Volumensprung" ist dann nicht mehr ganz so groß.
Einfach mal ausprobieren.

Happy filling,
Rainer
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Tommi » Mo 12. Aug 2013, 00:11

Hallo,
also ich hatte bisher mit meinem Old Boy keine Probleme beim Befüllen...also nicht mehr als bei anderen Feuerzeugen auch.
Kann wenig dazu schreiben...nur...Gas krieg ich immer rein :) !
Das Ventil ist aus Metall und ich verwende keine Adapter!
Grüße Tommi
Benutzeravatar
Tommi
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 10:14
Wohnort: Hagen a.T.W.

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Petephil » Di 13. Aug 2013, 12:57

AWO, guck mal, mit dem geht es normalerweise recht gut:
Dateianhänge
colibri.jpg
colibri.jpg (73.65 KiB) 5578-mal betrachtet
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Qualmipaule » Di 13. Aug 2013, 14:26

Mit diesem Gas bin ich auch sehr zufrieden!
Gruß Uwe
Qualmipaule
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 26. Aug 2010, 17:48

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon AWO » Di 13. Aug 2013, 16:36

Moin Moin
Reiner, da hast du ganz recht " offensichtlich nicht ganz erfolgreich, abgeschafft ".
Das hängt uns Zonis halt noch an, 30 Jahre Zone sind schon prägend. ;)
Ausserdem, Plaste und Elaste aus Schkopau, kam bei uns aus der Ecke.
Das mit der Kartusche schütteln, werd ich probieren.

Phil, das Ventil sieht aus wie bei meiner Gaskartusche, aber es geht mehr daneben.
Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
Dadurch das das Ventil beim Old Boy so weit innen sitzt, kann man auch nicht wirklich sicher sein das es richtig sitzt.

Gruss vom AWO
Ich fahre Motorrad und rauche Pfeife , also bin ich!!
Benutzeravatar
AWO
 
Beiträge: 1848
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:05
Wohnort: Bundeshauptstadt Luftkurort Bad Schön Hendschiken- CH

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Petephil » Di 13. Aug 2013, 17:12

AWO, dieses Ventil auf dem Bild ist aber feste drauf, deshalb fand ich bisher dass es mit dem am besten geht... aber da mein Old Boy zurzeit ein Aua hat und zu Jan-Harry geflogen ist, kann ich jetzt nicht ausprobieren... Ideal fürs Old Boy wäre sicherlich ein dünneres Ventil!
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Tommi » Di 13. Aug 2013, 20:29

Hallo,
hat denn einer von Euch schonmal das orginal Corona Gas ausprobiert?
Ich denke mir das die Ventile genormt sind und nicht bei den Old Boys anders als bei anderen nachfüllbaren sind aber wer weiß.
Vielleicht ist es mit der Orginal Nachfüllflasche ja einfacher. Obwohl ich wie geschrieben auch mit billigem Gas keine Probleme habe.
Oder mal Jan Harry Fragen, der kennt sich doch aus und kann vielleicht abhilfe schaffen.
Grüße Tommi
Benutzeravatar
Tommi
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 10:14
Wohnort: Hagen a.T.W.

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Petephil » Di 13. Aug 2013, 21:16

Tommi, leider gibt es dieses bei uns, in der Schweiz, nicht.
------------------
Gruss, Phil - You have to forgive me, it's not me, it's my mind, it's very slow, and I have to pin everything down. (Columbo)
Benutzeravatar
Petephil
 
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:10
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon gerd » Di 13. Aug 2013, 23:48

Hallo Tommi,

ich bin immer für Orignal, aber wo gibt es Original Corona-Gas ?

Aber auf der anderen Seite, wie schon beschrieben, funktioniert es mal gut, mal weniger. Meine Gaskartuschen sehen ebenso aus wie die von Phil, sind aber von Ronson und Eurojet im Moment, wechselt aber öfters. Kommt drauf an in welchem Geschäft ist das Gas kaufe. Habe sowieso den Verdacht, kommt alles aus der gleichen Fabrik nur mit unterschiedlichen Aufdrucken.

Ich finde Kartuschen mit Metallspitzen auch optimaler weil sich nicht diesen Absatz haben wie die Kunststoffspitzen. Die Einfülldüse vom Corana sitzt ja ziemlich tief. Aber Pustekuchen, mit beiden funktioniert es mal perfekt, mal nicht.

Corana (auch jedes andere Feuerzeug) auf den Kopf auf eine feste Unterlage (Schreibtisch) gestellt.Gas nach Augenmaß senkrecht drauf. Funktioniert oder aber nicht. Feuerzeug in der Hand und nach Augenmaß Kartusche drauf. Funktioniert oder auch nicht.

Kommt wohl auf die Tagesform an, oder auch nicht. ;)
gerd
 

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon -Frank- » Mi 14. Aug 2013, 07:39

gerd hat geschrieben:ich bin immer für Orignal, aber wo gibt es Original Corona-Gas ?


Hi Gerd,
Esterval hat es, wenn auch im Augenblick nicht lieferbar, im Programm:
http://www.tecon-gmbh.de/index.php?manufacturers_id=26

Da bekommst du z.B. auch die original Feuersteine und diverse andere Ersatzteile.

Viele Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Qualmipaule » Mo 19. Aug 2013, 18:22

Hi,
es könnte auch an den Toleranzen der Ventile bei der Herstellung liegen oder es gibt Abnutzungserscheinungen beim Einfüllventel des Old Boy.
Gruß Uwe
Qualmipaule
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 26. Aug 2010, 17:48

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon gerd » Mo 19. Aug 2013, 23:00

Hallo Uwe, alle,

Herstellungsdifferenzen beim Ventil des Old Boys kann ich mir fast nicht vorstellen. Obwohl bei meinem neuesten Old Boy geht es am besten.

Aber wie schon gesagt, ich führe es eher auf die Ventile an der Gaspatrone zurück.

Aber auf der anderen Seite habe ich schon erlebt, das einer meiner Händler, den ich bat mir mal das Old Boy aufzufüllen es mit einer selbstverständlichkeit aufüllte bis zum Rand ohne irgendwelche Schwierigkeiten. Und das mit einer Gaspatrone die ich auch benutze.

Ich denke, es ist wohl unser oder mein Unvermögen dies so perfekt zu tun. ;)
gerd
 

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon AWO » Mo 2. Feb 2015, 22:12

Moin Moin
Ich hole den Beitrag einfach noch mal hoch.
So nun hab ich die Faxen dicke!!!! Von meinen 3 Old Boys will das eine kein Gas mehr halten!!!
Bevor ich noch wahnsinnig werde verratet mir doch mal wer die Dinger repariert.
Muss eine neue Düse für die Befüllung rein.
Gruss vom AWO
Ich fahre Motorrad und rauche Pfeife , also bin ich!!
Benutzeravatar
AWO
 
Beiträge: 1848
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:05
Wohnort: Bundeshauptstadt Luftkurort Bad Schön Hendschiken- CH

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Tim » Mo 2. Feb 2015, 22:54

Bevor ich noch wahnsinnig werde verratet mir doch mal wer die Dinger repariert.


Jan Harry Seiffert :) hat meines wissens die Generalvertretung und repariert die auch.

http://www.jan-harry.de/

:)

Ich hab 2 - und geb keins davon her. Beide tun tadellos ihren Dienst :)
My biggest fear is that when i die, my wife will sell my pipes for what i told her they cost...
Benutzeravatar
Tim
 
Beiträge: 1001
Registriert: Do 16. Aug 2012, 11:23

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon AWO » Mo 2. Feb 2015, 23:06

Moin Moin
Danke Tim, hab ihn gleich angeschrieben.
Gruss vom AWO
Ich fahre Motorrad und rauche Pfeife , also bin ich!!
Benutzeravatar
AWO
 
Beiträge: 1848
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 18:05
Wohnort: Bundeshauptstadt Luftkurort Bad Schön Hendschiken- CH

Re: Frage zum Old Boy

Beitragvon Kelvin » Mo 2. Feb 2015, 23:14

Hej AWO,

ich habe suuuper Erfahrungen mit dieser Firma gemacht:

http://www.pl-center.de/

Seriös, freundlich, schnell, gut und günstig. Viel Glück!

LG Kelvin
Benutzeravatar
Kelvin
 
Beiträge: 2574
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 15:23
Wohnort: Mülheim an der Ruhr


Zurück zu Zubehör und Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron