Frage zu Brandflecken

Frage zu Brandflecken

Beitragvon Heereswurm » Fr 1. Jan 2016, 13:23

Guten Morgen zusammen!

Ich habe hier eine Pfeife rumliegen, die ich damals ohne große Pfeifenerfahrung zu rauchen begann.
Nun stört mich am Pfeifenkopf ein doch sehr unschöner Brandfleck.
Gibt es Möglichkeiten diese zu entfernen?

Vielen Dank im Vorfeld!
Heereswurm
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 20:07

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon C. Montgomery Burns » Fr 1. Jan 2016, 13:29

Moin.

Vielleicht lässt er sich auspolieren. Ohne Bild ist das aber Rätselraterei, meine Glaskugel ist noch zur Inspektion. ;)
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon Heereswurm » Di 12. Jan 2016, 13:34

So jetzt habe ich endlich mein Handy wieder, denn es war bei der Reparatur und habe Fotos gemacht, wie kann ich diese denn vernünftig hochladen?
Bekomme immer die Meldung, dass die Datei zu groß sei
Heereswurm
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 20:07

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon Schmidt-Dudley » Di 12. Jan 2016, 13:53

Moin,

die Auflösung darf nicht größer als 800x800 sein, wenn du die Photos direkt im Forum hochladen willst.
Also entweder passt du die Photos auf diese Größe an oder du lädst sie extern hoch und postest den Link.

MfG.: Sebastian
Benutzeravatar
Schmidt-Dudley
 
Beiträge: 224
Registriert: Do 26. Jan 2012, 21:39
Wohnort: Hattersheim

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon Heereswurm » Di 12. Jan 2016, 14:10

Super vielen Dank!
Hier die Fotos..
Dateianhänge
IMAG0246.jpg
IMAG0246.jpg (110.2 KiB) 1808-mal betrachtet
IMAG0245.jpg
IMAG0245.jpg (146.63 KiB) 1808-mal betrachtet
Heereswurm
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 20:07

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon Schmidt-Dudley » Di 12. Jan 2016, 15:05

Moin,

das sieht nicht allzu schlimm aus. Sieht, trotz unscharfen Bilder, mehr wie eine typische Verschmutzung und weniger wie ein verbrannter Kopfrand aus.
Du könntest z.B. etwas Nivea Creme nehmen und das damit sauber putzen.
Was auch gut geht, sicher nicht jedermanns Sache: Aber ein bisschen Speichel ist auch gut zum Ablösen solcher Verschmutzungen. ;)

MfG.: Sebastian
Benutzeravatar
Schmidt-Dudley
 
Beiträge: 224
Registriert: Do 26. Jan 2012, 21:39
Wohnort: Hattersheim

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon Heereswurm » Di 12. Jan 2016, 15:08

Danke für die schnelle Antwort!
Eine bessere Auflösung habe ich einfach nicht hinbekommen, sry :-/
Dann werde ich heute mal in den Drogeriemarkt stampfen und ein wenig Nivea kaufen :-)
Werde von meinem Ergebnis berichten
Heereswurm
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 20:07

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon C. Montgomery Burns » Di 12. Jan 2016, 17:29

Wenn das mit Nivea nicht klappt, kannst Du bestimmt beim Kargl für nen kleinen Obolus mal drüberpolieren lassen, ist ja nicht so weit von Bochum.
Gruß, Monty

Heute ist die gute alte Zeit von übermorgen...
Benutzeravatar
C. Montgomery Burns
 
Beiträge: 1474
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:20
Wohnort: Elsdorf

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon -Frank- » Di 12. Jan 2016, 18:24

Hallo Alexander

Du kannst diese Schmauchränder weitestgehend vermeiden wenn du dir angewöhnst dich bei jeder Reinigung auch um den Kopfrand zu kümmern. Ich lege dazu ein Microfasertuch auf den Pfeifenkopf, drücke mit dem Daumen fest gegen die Brennkammer und bewege die Hand kreisförmig. (Und ja, es hilft tatsächlich wenn man mit einem, vorher mit der Zunge angefeuchteten Finger über den Rand streicht ;-) )
Ich finde es immer wieder überraschend was da, auch bei scheinbar sauberen Rändern, zu Tage kommt:

Bild

Bei regelmäßiger Anwendung kannst du bei den allermeisten Pfeifen auf diese weise einen Schmauchrand verhindern.

Beste Grüße
-Frank-
... ein Narr wer Boeses dabei denkt... Bild
Benutzeravatar
-Frank-
 
Beiträge: 2376
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 19:08

Re: Frage zu Brandflecken

Beitragvon Rainer K » Di 12. Jan 2016, 21:55

Hi Alexander,

meine Methode ist zu der von Frank nahezu identisch, und wird ebenso konsequent nach jedem Rauchgang praktiziert.
Und, keine falsche Scham wegen der "Spucke"... es wirkt ! ;)

Wenn ich was nicht leiden kann, dann ist es ein "Carbonspoiler" auf dem Kopfrand... ;)
Da gibt's Zeitgenossen, die schaffen es über die Zeit ihre Pfeife einen halben Zentimeter höher zu machen... schrecklich ! :o

Nur, zum Abreinigen muss es nicht unbedingt Mikrofaser sein, ein "abgewracktes" Baumwolle T-Shirt tut's auch.

Zum Ausgangszustand:
Wenn du handwerklich geschickt bist, kannst du auch mal Folgendes probieren:
Das Geschmäuchele mittels 800er oder 1000er Nassschleifpapier ganz vorsichtig(!) wegschleifen, bis es gerade eben "weg" ist.
Trocknen lassen, und dann mit Baumwolltuch (siehe oben ;) ) Schellack schrittweise hauchfein einmassieren, am Schluss mit ganz wenig Schelllack, bis sich Hochglanz einstellt. Dafür muss man schon etwas beherzt rubbeln.
Gut dafür geeignet ist beispielsweise CLOU Schelllack-Mattierung blond, im praktischen 125ml Kanisterchen... leicht erhältlich, Fachhandel oder Online..
Und du brauchst noch nicht mal vorher nachbeizen.

Viel Erfolg,
Rainer
PS: Grußformeln sind hier nicht unangemessen, sonst vergisst man über die Zeit noch deinen Vornamen... ;)
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Altwerden ist nichts für Feiglinge (Joachim Fuchsberger)
Benutzeravatar
Rainer K
 
Beiträge: 3850
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland


Zurück zu Zubehör und Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron