Zapfen einkleben

Zapfen einkleben

Beitragvon Lümmel » Fr 9. Feb 2018, 12:01

Hallo zusammen,

bei einer meiner Kallenbergs hat sich der Zapfen aus dem Mundstück gelöst. Weiß jemand eine geschmacksfreie Methode, den wieder an seinen Platz zu kleben?

Schönen Gruß,
Lümmel
Lümmel
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Jan 2018, 12:55

Re: Zapfen einkleben

Beitragvon Bibi » Fr 9. Feb 2018, 15:20

Hallo Matthias,

ich verwende für solche Reparaturen immer Starbond Glue.
http://www.writingturningflipping.com/p ... 2-1oz.html

Liebe Grüße
Bibi
Benutzeravatar
Bibi
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Sep 2011, 20:30
Wohnort: Hainburg / Hessen

Re: Zapfen einkleben

Beitragvon Volker » Sa 10. Feb 2018, 19:10

Moin Matthias,
ich nehme immer 2k Kleber von UHU. 5 Minuten Trockenzeit. Vorher aber alle Teile richtig säubern.
Gruß von der Plöner Seenplatte

Volker

Selbst hergestellten Pfeifen aus meiner Hobbywerkstatt unter http://www.volker-a-hahn.de
Benutzeravatar
Volker
 
Beiträge: 754
Registriert: Do 26. Aug 2010, 16:09
Wohnort: 24306 Bösdorf

Re: Zapfen einkleben

Beitragvon Preusse » So 11. Feb 2018, 11:52

Hallo Volker,
Trockenzeit nach dem Zusammenbauen, oder die Klebestellen 5 min antrocknen lassen und dann zusammenbauen?
Gruß Jens
Die schönste Beerdigung taugt nichts, wenn man selber die Leiche ist (Lord Peter Wimsey)
Benutzeravatar
Preusse
 
Beiträge: 260
Registriert: Di 5. Dez 2017, 09:16

Re: Zapfen einkleben

Beitragvon Lümmel » Di 13. Feb 2018, 12:33

Danke zunächst für die Rückmeldungen. Ist der Uhu denn geschmacksneutral?
Lümmel
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Jan 2018, 12:55

Re: Zapfen einkleben

Beitragvon Rainer » Di 13. Feb 2018, 21:52

Hi Matthias Lümmel,

vermutlich denkst du bei UHU gerade an die schwarz-gelbe Tube mit der sich manche Sniffer beglücken... ? ;)
Liegt vermutlich am Iso-amylacetat, oder so... ich hab das Zeug hier pur (nicht zum Sniffen ! ;) )... riecht wie UHU... :P

Also, das z.B. von Volker erwähnte "UHU" 2K ist ein Zweikomponenten-Kleber auf Epoxydharz Basis...
2K Epoxy (Marke fast egal) gibt's im Baumarkt oder noch besser, im Modellbau-Bastelladen.
Sehr "Geschmacksneutral" bzw. sehr vermutlich neutraler als der Rest deiner Pfeife selbst. 8-)
Zumal der Kleber bei einer Zapfenreparatur eigentlich kaum "freiliegt" und dem Rauch prakt. keine Fläche bietet.

Die von Bibi erwähnte (Starbond) Sekundenklebermethode ist an sich OK, funktioniert aber eher nach der Methode "Sitzt und Passt", soll heißen, man braucht da schon bissel Erfahrung und Übung - nicht dass der Zapfen nachher noch schiefsitzt...
Mit Epoxy kannst du, falls erforderlich, noch bissel nachkorrigieren (und evtl. überquellendes Klebzeug mit Spiritus wegwischen), bei Sekundenkleber geht das eher nicht...

So der so, wird dir evtl. etwas Kleber in den Rauchkanal des Mundstücks suckeln... also nach dem Aushärten Nachbohren... um das ursprüngliche Zugverhalten zu erhalten.

Happy zusammenbapping,
Rainer
PS: Alle Klebestellen natürlich erst mal mit Alk säubern/entfetten... Wartezeit vorm Kleben: 4,9 Minuten... ;)
Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)
Wenn dich mal eine Schlange gebissen hat, sieht danach jede Schnur gefährlich aus. (Weisenheimer)
Benutzeravatar
Rainer
 
Beiträge: 4455
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 23:51
Wohnort: Leiningerland

Re: Zapfen einkleben

Beitragvon Lümmel » Mi 14. Feb 2018, 09:10

Danke @Rainer für die iditotensichere Anleitung 8-) So werde ich es probieren.

Aber hey, meine Pfeife riecht definitiv besser als UHU...

LG, Lümmel
Lümmel
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Jan 2018, 12:55


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste