Beiträge von Preusse

    Moin,

    dazu braucht es eigentlich gar keine kriminalistischen Talente, denn das einzige was, kriminell ist, ist, dass es so wenig vom Fayyum gibt.X(:)

    Aber letztlich läßt sich die Frage auch relativ leicht anderen Ortes beantworten8)


    Gruß Jens

    Hallo Felix,

    wenn Du was Leichtes zum reinkommen suchst, dann solltest Du nach Viginiamischungen schauen, die nicht allzuviel Würztabak wie z.B. Latakia oder Perique haben. Damit kommst Du dann später ganz von selbst in Berührung, wenn Du mehr Überblick hast.

    Wenn Du einen guten Laden hast, dann kannst Du Dich dort auch beraten lassen. Ein guter Händler weiß, was Du magst, wenn Du ihm genau sagst, was Du nicht magst;)

    Wenn Du uns wissen läßt, von wo Du kommst, wird man Dir sicher den ein oder anderen guten Laden nennen können.


    Gruß Jens

    Hallo Fl3x, (???)

    so also, bei uns in diesem Forum ist es so üblich, dass man sich, bevor man teilnimmt, kurz vorstellt, das ist irgendwie persönlicher.

    Dazu unterschreiben wir mit unserem echten Namen. Wir sind hier nicht ganz so anonym, eher familiär, was wahrscheinlich am o.g. liegt.


    Zu Deiner Frage:

    Viele Pfeifen sind innen im Kopf mit einer Einrauchpaste versehen, die soll das Holz schützen, sollte einer mit der Pfeife noch nicht so auf gutem Fuße stehen und zuviel Glut verursachen. Das gibt es auch bei hochpreisig(er)en Pfeifen ist also per se mal kein Makel.

    Bei Dir sieht es so aus, als sei die in bisschen dick aufgetragen und die obere Schicht ist etwas abgebröselt.

    Nimm ein Küchenkrepp, dreh daraus einen dicken Strang und reibe den Kopf mal innen damit aus, da wird sicher was mitkommen, das gleiche im Holm und im Zapfen.

    Auf den Bildern sieht sie nicht beraucht aus, ein seriöser Händler würde Dir mit Sicherheit auch keine berauchte Pfeife verkaufen, es sei denn als aufgearbeitete Estate. Aber die sind dann also solche gekennzeichnet.


    Gruß Jens

    Moin,

    mangels Presse in Rellingen...

    ... was mich allerdings wundert, denn einen Markt für Flakes gibt es ja. Und so ein Ding wird ja durchaus beschaffbar sein. Vielleicht liegt es auch daran, dass man dazu viel Knoff-Hoff benötigt, was halt nicht so auf der Straße herumsteht.


    Gruß Jens


    P.S.: und wer bei K&K presst eigentlich den Fayyum Kake? Ich glaube nicht, dass Hans das selber im Keller macht... oder doch....:/

    Servus zusammen,

    ich hatte von DTM lediglich den Patriot Flake in der Pfeife und den Timm 1000. Ich kann über die Tabake absolut nichts Schlechtes sagen. Ich erinnere mich, dass der Patriot Flake für meinen Geschmack etwas trocken war, aber da ich als Vergleich nur den FVF hatte, geht das auch fast nicht anders. Der Timm 1000, eine Latakiamischung, hat mir wirklich sehr gut geschmeckt und war auch qualitativ ohne Tadel.

    Bei DanPipe gibt es halt nur die Tabak von HU, die sie auch selber herstellen, also die ganze Africa Linie kommt m.W. von K&K.


    Gruß Jens

    Hallo Matthias,

    es ist in der Tat so, dass wir hier keine Plattform für Veräusserungen sind, das sollte wenn überhaupt, nur Beiwerk einer ständigen Mitgliedschaft sein. Für den reinen Verkauf kannst Du es über E-Bay versuchen.

    Gruß Jens

    Servus Thorsten, Phil,

    also bei mir wird das unter Chrome OS genau so angezeigt, wie das von Thorsten beabsichtigt war, nämlich eine Art Skala bei der das zutreffende hervorgehoben ist, sodass man es ein bisschen einordnen kann.

    Gruß Jens

    Servus Thorsten,

    lass Dich durch die Steuernummer nicht irritieren, das heißt nicht, dass die ihn auch hergestellt haben. Es macht der die Steuernummer drauf, der das Zeug zollrechtlich in Verkehr bringt, deswegen haben die ausländischen Tabake deutsche Steuernummern, die sind ja auch nicht bei uns hergestellt. Also wenn der Kohlkopp das Zeug importiert, hier umpackt und verhökert, ist es zollrechtlich seiner.

    Üüübrigens: diesen Schluß

    Der nächste Schritt sind häufig die unaromatisierte Tabake und so kommt man unweigerlich zu den Flakes.

    würde ich nicht ziehen wollen.

    Aber ich schließe mich den anderen an, das Review ist sehr schön. Wobei ich nicht weiß, wieso Du ein Problem mit nur 250 Gramm Tabak hast.....:lol::lol:


    Grüße

    Jens

    Jo, chacun à son gôut. Die die Gebetsmühle ist beim Agnostiker eh im Ruhestand. Gehört Peterson nicht eh den Amis? Dann passt es ja wieder. Das dazu.

    Aber wenn schon Erbsenzählen:

    wegen des Etiketts muss es heißen. Genitiv!


    Verregnete Grüße

    Jens