Beiträge von Karlo

    Hallo Stephan,


    ja, eine Billard geht immer ;)

    Die scheint ein großes Füllvolumen zu haben? Auf jeden Fall sieht sie sehr gut aus,

    also FF.


    Gruß Karlo

    Hallo Martin,


    der Louisiana Broken gehört auch zu meinen Lieblingstabaken,

    1. Stelle der Indaba, 3. der Nashville County ;)


    Gruß Karlo


    soll keine Kritik sein, aber bei tobacco hast Du überall ein "s" am Ende, daß da nicht hingehört, ist eben ein Name

    Hi Rolf,


    Du kennst meine Gedanken ;)

    Hatte mich noch nicht durchgerungen, was ich darin rauche, bis mir heute vormittag einfiel, daß

    sie für Süßes ideal sein sollte. Der 1. Tabak wird der HU Krater Nr 4 sein ;)


    Gruß Karlo

    Moin,


    Zitat:

    ...Das wars jetzt mit dem diesjährigen Pfeifenkauf...

    Schönen Abend

    Karlo


    als ich das geschrieben habe, hatte ich völlig vergessen, daß mir noch eine Olive fehlt (und Erdbeere?)


    und wenn dann auch noch Newsletter abonniert sind, funktioniert das mit der "Erinnerung"


    Also kurz, hier meine Neue: eine Bogni Ulivio n.29

    Maße:

    Außen ⌀ 41 mm, Innen ⌀ 19 mm

    Kopfhöhe 48 mm, Kammertiefe 36 mm

    Länge 151 mm

    Gewicht 60 Gramm


    und jetzt das Wichtigste




    Gruß Karlo

    Hallo Oliver,


    Geschmack kann verschieden empfunden werden, bitter ist normalerweise bei uns unerwünscht,

    wird dann z.B. aus Gemüse rausgezüchtet, trotz gesundheitlicher Vorteile.

    Dadurch ist bitter für uns ungewohnt, wird ev. stärker empfunden, mögen wir nicht.


    Was für ein Biertrinker bist Du: Ist ein süffig, süßes Weißbier super aber ein stark gehopftes Pils "eklig".


    Burley: finde ich nicht bitter, geht aber schon in die "dunkle Richtung" Zigarre? kräftig dunkler Tabak


    Pfeife: ist sie gut getrocknet? Ich hatte anfangs unbewußt einen Fehler gemacht. Bei 2 Pfeifen und alle 2-3 Tage geraucht,

    wars nicht notwendig, die Pfeifen weg zu räumen. Sie lagen auf dem Tisch, mit der Kopföffnung nach unten.

    Der Geschmack beim 1. Mal rauchen war super, danach "eher nicht mehr". Bei der 2. Pfeife dann dasselbe.


    Das änderte sich auch nicht. Bis mir als potenzielle Fehlerquelle auffiel, daß diese "Trocknungsmethode" ev kontraproduktiv ist.

    Jetzt habe ich ein anderes "Trocknungssystem gefunden und der säuerlich bittere Geschmack hat sich im Lauf der Zeit geändert.


    Ein zu bitter empfundener Tabak ist sicher nicht gewollt s.o.


    Ich z.B. hab schon länger eine "Geschmacksbehinderug" (nenn ich einfach mal so). Die wirkt sich hauptsächlich im Zusammenhang

    mit hellem Virginia aus. Der als angenehm süß empfunden Virginia schmeckt bei mir wie ein Glas lauwarmes Leitungswasser mit

    einem gut wahrnehmbaren Schuss Essigessenz, super :( Alle Mischungen werden abhängig von der Menge Virginia beeinflusst.


    Die beiden Tabake kenne ich nicht, mehr fällt mir insgesamt nicht ein.


    Gruß Karlo