• Hi Fans,


    und hier (im Hausflur) absolut Bio aufgezogene Nameko Pilze, alias Japanisches Stockschwämmchen, Goldkäppchen, Toskanapilz...

    Ganz lecker, die Kleinen... :)



    Ausbeute im ersten "Wurf" = 700g... nicht schlecht... ;)

    Verführt zu so allerhand Rezeptideen...


    Oyasuminasai,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Hi Fans,


    und hier (im Hausflur) absolut Bio aufgezogene Nameko Pilze, alias Japanisches Stockschwämmchen, Goldkäppchen, Toskanapilz...

    Ganz lecker, die Kleinen... :)...

    Hallo Rainer,


    Respekt und Anerkennung.:batman_up: Da läuft bei mir das Wasser im Munde zusammen. Schön wäre ein Tipp von dir, wie du an diese "Pholiota nameko" gekommen bist und wie es sich mit der "Aufzucht und Hege" verhält.


    Gruß Mats


    PS: Bis dahin begnüge ich mich mit diesen "Pilschen"...:wink:

    "Eine Pfeife ohne Tabak ist wie ein Hirn ohne Ideen." (E. T. A. Hoffmann)

  • Schön wäre ein Tipp von dir, wie du an diese "Pholiota nameko" gekommen bist und wie es sich mit der "Aufzucht und Hege" verhält.

    Hi Mats,


    du buchst einfach ein Business-Class Ticket nach Osaka, und dann...:lol:


    Das ist alles ganz einfach ! :)

    Weder brauchst du einen "grünen Daumen", noch ein abgeschlossenes Studium in Mykologie.


    Pers. gut gefahren bin ich über die Jahre immer mit dem "Pilzmännchen" bzw. deren Zuchtboxen.

    https://www.pilzmaennchen.de/index.html


    Angefangen hab ich seinerzeit mit ganz profanen Steinchampignons (meine Mutter war ganz begeistert, weil sie die grundsätzlich gerne mag, und sie in der Pfanne nicht so "zammegschnorrt" sind, wie die ausm Supermarkt...)... und bis derzeit auch probiert: Shitake, Kräuterseitlinge, Pioppinos und halt eben neulich diese Namekos...

    Die Aufzuchtbeschreibung mittels der Zuchtbox ist eindeutig, und erfolgversprechend wenn man sich danach hält.

    Eine "Sauna" mit 90% Luftfeuchte braucht man nicht, es sollte aber halt bissel kühler daher gehen, also keine trockene Heizungsluft. Keller, falls vorhanden, ist auch gut.

    Somit ist mein ungeheizter kleiner "Flur" ein gutes Domizil. Und da geht's nach der ersten Ernte nach wenigen Wochen mit dem nächsten Schub weiter...

    (Bislang wenig Erfolg hatte ich mit beimpften Holz draußen im Garten bzw. Eskapaden mit Kaffeesatz drinnen...)


    Fang einfach mal an... speziell Spaß gemacht haben mir die Pioppinos... weil man die sonst kaum kaufen kann, sie sehr gut schmecken, und optisch auch ganz gut rüberkommen. :)


    Schau mal was es dir der Spaß wert ist, rein betriebswirtschaftlich gesehen, gemessen an der Ausbeute sind Champignons vom Supermarkt evtl. billiger, aber da sollte man sich gerechterweise an den Preisen für "Bio" orientieren... und halt... zammegeschnorrt... ist wie bei Billigschnitzel... ;)

    Asiatischen Pilzen (z.B. Buchenpilze aus dem Asia-Laden begegne ich mit einer gewissen Skepsis, weil ich da nicht weiß, auf welchen Zeugs die gewachsen sind...

    Und überleg dir das auch mal mit den an sich hervorragend schmeckenden Kräutersaitlingen... die "versauen" schon beim Heranwachsen alles im Umkreis von 2m mit einem weißen Niederschlag... dann doch lieber Gemüsehändler oder Supermarkt... je nach Herkunft... ;)


    Der erste "Schub" ist meist sehr einträglich, und man kommt fast in ein Verbrauchsluxusproblem... wenn "frisch" die Wahl der Dinge ist, und nicht der Gefrierbeutel oder das Einmachglas...

    So ging ein Teil meiner aktuellen Namekos an einen Kollegen, der mit einer Chinesin verheiratet ist, wo ich genau weiß, dass die das in äußerst wohlschmeckende und wohlriechende Gerichte verwandelt.

    Ansonsten... hab ich die Namekos a) schlicht zusammen mit Speck angebraten,... b) auf einen selbstgemachten Flammkuchen geworfen... und c) mit Speck angebraten und Balsamiko-Senf-Olivenöl-Dressing druff, und auf nem Feldsalat verteilt... fehlte eigentlich nur noch ne schöne Schüssel "Ramen", aber da waren sie schon alle...:)


    Solltest du evtl. mal auf den Pioppino Zug aufspringen, hätt ich da auch noch eine Idee...;)


    Happy mushrooming,

    Rainer

    PS: Hübsche Grünlingsbox ! :thumbup:Ich hab mir neulich mal wieder ein Fläschle davon geholt, und war doch freudig überrascht, wie sich dieser Freisentrunk immer noch vom üblichen "Mainstream" abhebt... :)

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

    Einmal editiert, zuletzt von Rainer ()