Doppelt gebohrt hält besser ?

  • Hi Jungs,


    neulich gesichtet... und der Knuffel musste sein !:saint:

    Rapido kam er/sie ins heimische Gehäuse...



    Aber, mit "Extra Virgine" ists nicht genug... Signore Paronelli musste in diese ominöse "Reverse Calabash" gleich zweimal reinbohren... ...sieht aus wie Steckdose oder Schweineschnauze... =O:lol:



    Fazit: Alle Puristen, die dem generellen Hohlkammer-System zwischen ziemlich vorne und fast hinten nix abgewinnen können, werden hier also gleich doppelt abgestraft... und dazu auch noch Olivengeschmack... terribile, nä? ! :twisted:


    Und trotzdem... ...cordiali saluti,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

  • Rainer

    Hat den Titel des Themas von „Doppelt ge... bohr hält besser ?“ zu „Doppelt gebohrt hält besser ?“ geändert.
  • Hi Rainer,


    FF damit, und wenn die Pandemie vorbei ist, weißt Du etwas um die übrig gebliebenen Klopapierrollen zu nutzen ;-)


    Beste Grüße - manni

    pfiffig kommt von Pfeife...

  • Hallo Rainer


    Das zweite Bild sieht fast so aus, als könntest du alternativ das Mundstück auch in den Kopf drehen und lässig aus dem Holm rauchen 😲

    Wünsche dir viel Spaß beim herumprobieren 😁


    LG

    -Frank-

    „Zu glauben, daß wir etwas tun, während wir nichts tun, ist die Hauptillusion des Tabaks.“
    Ralph Waldo Emerson
    ... ein Narr wer Boeses dabei denkt...

  • Zitat von Rainer

    Fazit: Alle Puristen, die dem generellen Hohlkammer-System zwischen ziemlich vorne und fast hinten nix abgewinnen können, werden hier also gleich doppelt abgestraft... und dazu auch noch Olivengeschmack... terribile, nä? ! :twisted:

    I love it!!! es ist ein wunderbares Stück, das ich ebenfalls unter Beobachtung hatte. Aber einmal warten, ist einmal zu viel. Und ich weiss, dass die Olivia bei Dir ein schönes Zuhause hat

    ------------------
    Gruss, Phil - Sounds mean nothing without music (Jerry Goldsmith, film composer)

  • Hallo Rainer,


    interessant, diese Reserve Calabash-Pfeifen. Ausprobieren würde ich das auch gerne mal. Irgendwann

    läuft mir mal so eine Bulldog über den weg und dann: happs


    Vielleicht ist das zweite Bohrloch für einen zweiten Raucher. Kannst Du ja mal nach Corona ausprobieren...


    Viel Spaß mit dem Rauchgerät, berichte mal, wie das Raucherlebnis so ist.


    Gruß


    Thorsten

    "Every morning I wake up thinking, 'Good, another 24 hours of smoking'"

    - J.R.R. Tolkien - 1966 -

  • Vielleicht ist das zweite Bohrloch für einen zweiten Raucher. Kannst Du ja mal nach Corona ausprobieren...

    Hi Thorsten,


    wen das mit real existierenden ProbantenInnen sattfinden müsste, müsste man an die Pfeife 2 Schläuche mit jeweils einer 1/8" Rohrverschraubung dranschrauben... :lol:

    Aber ! Nix Da !

    Denn es ist nämlich so:

    Das linke Loch ist für Virginia und Burley zuständig, das rechte für Kentucky und Latakia... sonstige Würztabak dürfen links und rechts beidseitig... Vanillekram und und anderer Süßbapp bleibt irgendwo in der Mitte dazwischen stecken... ...klar, nä ?:mrgreen:


    Ernst beiseite, probiere trotz gelegentlicher Unkenrufe ruhig mal so ein Konstrukt... und bilde dir deine eigene Meinung. Blödfug und Unsinn gibt's genug drüber zu lesen... weil vielleicht schon das Weglassen eines 9mm Geschmacksverhinderers schon genug "Calabash Inside/Reverse Calabash" ist? ...... und welche Namen es in Dreiteufelsnamen noch dafür gibt... egal... Versuch macht kluch...<3:!:


    Einen so rein betriebswirtschaftlich einigermaßen vertretbaren Einstieg für diese rauchbaren angeblich völlig unnötigen Nixnutz-Artefakte gibt's beispielsweise bei alpascia.com , unter dem Codenamen "Curvy"...


    Die gibt's von übl. hölzern gebeizt über mercedes-silberpfeil bis quietschegelb und sogar knallrot... ...es ist also rein farblich gesehen in jedem Fall was dabei, was zu den zahlreichen Schuhen und/oder Handtaschen der Dame des Hauses passt...:mrgreen:


    Your turn !

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)

    3 Mal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • Hallo Rainer,


    das ist ja mal gleich dreifach ein Novum: Reverse Calabash (umgedrehte Gurke), Doppelbohrung (wie Steckdosenschnauze) , da ein Loch nicht groß genug ist und auch noch Olive (Öl zum Anbraten). Irgendwie scheint Signore P. beim Machen Hunger gehabt zu haben. :mrgreen:


    Jedenfalls mehrfach innovativ: Wie sind denn die Längenmaße der Dame, sie sieht eher etwas kurz und knubbelig aus :)


    Was auch immer: für Süßpapp ist die Rhodesianerin eh nicht geeignet, denn wenn sich etwa Kirsch-Kiwi- Tabak auch noch mit dem Olivengeschmack mischt: wer weiß, wa DA dabei herauskommt (ist gleich Mittag ;) )


    Was auch immer: ich bin gespannt auf den Ausgang dieses Experiments: schreib' doch mal was über das Rauchverhalten :)


    Viel Freude damit und beste Grüße

    Rolf :)

    Bevor man eine Frage beantwortet, sollte man immer erst eine Pfeife anzünden. Pfeiferauchen trägt zu einem einigermaßen objektiven und gelassenen Urteil über menschliche Angelegenheiten bei.– A. Einstein rauch10t5rz3.gif

  • Jedenfalls mehrfach innovativ: Wie sind denn die Längenmaße der Dame, sie sieht eher etwas kurz und knubbelig aus :)


    Was auch immer: für Süßpapp ist die Rhodesianerin eh nicht geeignet, denn wenn sich etwa Kirsch-Kiwi- Tabak auch noch mit dem Olivengeschmack mischt: wer weiß, wa DA dabei herauskommt (ist gleich Mittag ;) )

    100%-ige Zustimmung in Sachen Süßbapp, Rolf ! :)

    Ein somit wohl kaum zu ertragender Um/Zustand... :P


    Hier übt es sich noch mit Böhrli aus dem linken Löchlein, und Virginia aus dem rechten Löchlein... :lol:


    Stay getuned,

    Rainer

    Glaube nicht an Dinge von denen du nur Echos und Schatten kennst (Japanisches Sprichwort)

    Glaube versetzt selten Berge, Aberglaube immer ganze Völker (Rafik Schami)